Gesund-TV: Gesunde Fernsehtipps im Juni 2008

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 Sterne von 5)

Gesundheitsmagazine im Fernsehen

Gesundheit im Fernsehen: Hier finden Sie von unserer Redaktion besonders empfohlene TV-Tipps zum Thema Gesundheit für Juni 2008. Dazu gibt es jeweils eine kurze Inhaltsangabe, sowie detaillierte Sendeinformationen samt weiterführender Links.

Montag, 2. Juni 2008
UNGEWÖHNLCIHE HEILMETHODEN
Ungewöhnliche Heilmethoden
N24, 22:05

Egal ob Monatsbeschwerden, Gefäßverkalkung, Osteoporose, Infektionen, Prostata-Probleme und zum Teil sogar Krebs: Gegen all diese Krankheiten und Leiden gibt es nach heutigem Stand der Wissenschaft ein ‚Patentrezept‘, das zumindest Schmerzen lindert und Heilung fördert: Sex! Dass ein aktives, regelmäßiges Sexualleben Körper und Seele fit hält, verwundert nicht – eher schon die Tatsache, dass Sex als Medizin – oder sollte man besser sagen: Liebe? – recht selten verschrieben wird.

Dienstag, 3. Juni 2008

NATÜRLICH GESUND Hier ab Vier
Hautkrebs- das unterschätzte Risiko
MDR, 16:00

Die UV-Strahlung wird immer aggressiver. Und doch braten die Menschen in der Sonne, kaum dass sie sich zeigt. Eigentlich müssten die Sonnenanbeter ihr Verhalten ändern, nur kurz sonnenbaden, eine Creme mit einem höheren Lichtschutzfaktor benutzen und sichere Kleidung verwenden. Aber viele Menschen nehmen diese Tipps nicht ernst! Neben dem gefährlichen schwarzen Hautkrebs, gibt es noch weitere Hautkrebsarten. Der so genannte helle Hautkrebs gehört inzwischen mit zu den häufigsten Krebsarten überhaupt – und das, obwohl alle um die Gefahr wissen.

Mittwoch, 4. Juni 2008

MENSCHEN HAUTNAH
Hässlich? Wenn Aussehen krank macht.
WDR, 22:30

In den Spiegel schaut sie so gut wie nie. Menschen meidet sie, aus Angst, angestarrt zu werden. Daniela (32) fühlt sich hässlich. Sie erträgt den Zustand ihrer Zähne nicht. Außenstehende werden an ihrem Mund nichts Auffälliges, Hässliches erkennen. Doch sie selbst sieht es anders und hält ihre Lippen geschlossen, soweit es geht. Durch diese verzerrte Wahrnehmung ist ihr ein normales Leben nicht mehr möglich. Sie hat ihr Lachen verloren, ihre Lebensfreude, ihre Arbeit und führt ein einsames Dasein. Tag für Tag kämpft sie gegen ihr Problem an und hofft auf die für sie richtige Therapie. Das Leiden am eigenen Aussehen hat einen Namen: Körperdysmorphe Störung.

Auch Jens (43) ist daran erkrankt. Er empfindet sich als zu dünn und somit für andere nicht zumutbar. Die Folgen: Isolation und Berufsunfähigkeit. Kaum noch verlässt er seine Wohnung und wenn, dann nur mit mehreren Kleidungsschichten übereinander. Damit schafft er es, seine Körperformen zu verdecken. Drei Selbstmordversuche hat er bereits hinter sich. Sein Alltag beschränkt sich auf wenige Aktivitäten zu Hause. Die Krankheit wurde zum Lebensinhalt. Sein großes Ziel ist das Zustandekommen einer Selbsthilfegruppe für Betroffene.

Donnerstag, 5. Juni 2008

PRAXIS DR. WEISS
Kopfschmerzen und Migräne
SWR, 18:15-18:45

Stechende Schmerzen im Kopf, Übelkeit und Erbrechen, Licht- und Lärmempfindlichkeit: Das sind typische Symptome von Kopfschmerzen. Meist treten sie attackenartig auf: 70 Prozent aller Deutschen leiden zeitweise daran. Die Medizin kennt 165 verschiedene Kopfschmerzarten. In den meisten Fällen sind sie zwar unangenehm, aber häufig nicht gefährlich. Doch was steckt hinter dem Kopfschmerz? Was löst ihn aus? Und was kann man dagegen tun? In der Sendung „Praxis Dr. Weiss“ am 5. Juni geht es um die Volkskrankheit Kopfschmerzen und Migräne.

Donnerstag, 5. Juni 2008

SERVICEZEIT GESUNDHEIT
Mit Haut und Haar dabei – So kommen Sie schön durch den Sommer
Hessischer Rundfunk, 18:50

Bei Tieren ist ein glanzloses Fell ein Zeichen von Krankheit. Auch ein Mensch spürt, dass die Frisur nicht hält, wenn er sich unwohl fühlt. Brüchiges Haar kann eine Folge von Darmstörungen sein und Schuppen können durch einen Hefepilz auf der Haut entstehen. Am schlimmsten aber ist Haarausfall. Als Auslöser kommen Stoffwechsel- oder Hormonstörungen, Eisen- und Eiweißmangel, Infektionskrankheiten, schwere psychische Belastungen, Vergiftungen mit Schwermetallen aber auch Medikamente in Frage.

service:gesundheit klärt: Was hilft wirklich gegen Haarausfall, welche Mittel und Methoden gegen Haarausfall gibt es, was kann man tun gegen Schuppen und wie schützt man seine Haut vor der Sonne richtig. Im Test: 22 Sonnencremes. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie Sie durch einfache Gartenarbeit noch ein paar lästige Pfunde vor der Bikini-Saison verlieren können.

Donnerstag, 5. Juni 2008

Moderatorin Dr. Franziska Rubin

HAUPTSACHE GESUND
Schweißausbrüche, was steckt dahinter?
MDR, 21:00

Nicht nur die Wechseljahre oder ein Zuviel an Schweißdrüsen können für übermäßiges Schwitzen verantwortlich sein. Es gibt eine Reihe innerer Erkrankungen, deren Begleitsymptome Schweißausbrüche sind. Deshalb muss sorgfältig abgeklärt werden, was die eigentliche Ursache ist. Schilddrüsenprobleme können ebenso mit vermehrter Schweißbildung einhergehen wie Diabetes, Bluthochdruck oder Erkrankungen des Herzens. Auch bei Nervenerkrankungen wie Parkinson oder Multipler Sklerose kommt es oftmals zu übermäßigem Schwitzen. Nächtliches Schwitzen kann auf einen Tumor hindeuten.

Manchmal stellen die Ärzte aber auch fest, dass ein Medikament der Auslöser sein kann. Manche Menschen leiden ständig unter klatschnassen Händen oder plagen sich mit Schweißfüßen, weil sie zu viele Schweißdrüsen haben. Bei anderen wiederum sind hormonelle Umstellungen die Ursache. „Hauptsache Gesund“ auf Spurensuche. Und natürlich gibt es viele praktische Tipps gegen übermäßige Schweißattacken.

Dienstag, 10. Juni 2008

GESUNDHEIT
BR, 19:00

Chlamydien – Wenn die Lust zur Last wird!
Viele haben noch nie davon gehört, dabei gilt die Infektion mit Chlamydien unter Experten als Volksseuche. In Europa ist die Bakterieninfektion die am häufigsten auftretende sexuell übertragbare Krankheit. Bei ca. 80 Prozent der Infizierten treten keine Symptome auf. Doch bei den verbliebenen 20 Prozent kann es zu Eileiterschwangerschaften, Unfruchtbarkeit, Entzündung der Nebenhoden oder Arthritis kommen.

Wenn die Nieren versagen – Die Geschichte einer Transplantation

Nierenversagen – lebenslang Dialyse oder – wenn überhaupt möglich – Transplantation. ‚Gesundheit!‘ hat einen jungen Mann begleitet, dessen Mutter ihm eine Niere gespendet hat. Ein Film, der nicht nur zeigt in welcher existenziellen Ausnahmesituation Mutter und Sohn sind, sondern auch wie Betroffene diese Situation bewältigen können und welche medizinischen Möglichkeiten es gibt.

Achtung Zugluft – Erkältung, Verspannung, Bindehautentzündung
Jeder Autofahrer kennt es. Wenn im Wagen tropische Temperaturen herrschen, wird die Scheibe runtergekurbelt oder die Klimaanlage angemacht. Die Folge können gravierend sein: Zugluft führt zu Erkältung, Verspannung, Bindehautentzündung. Wie kann man sich wirkungsvoll schützen?

Donnerstag, 12. Juni 2008

PRAXIS DR. WEISS
Sodbrennen
SWR, 18:15-18:45

Keine Seltenheit: Sodbrennen. Millionen sind allein in Deutschland betroffen. Sie spüren ein Brennen und einen Schmerz in der oberen Magengegend. Die Ursache: Magensäure fließt in die Speiseröhre zurück und reizt dort die Schleimhaut. Solange Sodbrennen nur nach einer fetthaltigen Mahlzeit auftritt, brauchen wir uns keine Sorgen zu machen. Wenn es aber dauerhaft besteht, kann ärztliches Eingreifen notwendig sein.

Denn Sodbrennen kann auch Speiseröhrenkrebs begünstigen.In der Sendung „Praxis Dr. Weiss“ geben Experten Tipps, wie Sie Sodbrennen mit einfachen Mitteln verhindern können und wann Sie zum Arzt müssen.

Dienstag, 17. Juni 2008

GESUNDHEIT
BR, 19:00

Soja – mehr Risiken als Nutzen?
Soja dient oft als Fleisch- oder Kuhmilchersatz. Auch Nahrungsergänzungsmittel mit Soja sind im Trend, sie sollen Wechseljahrbeschwerden lindern und vor Osteoporose schützen. Doch nun gibt es vermehrt Hinweise darauf, dass Sojaprodukte Krebs erzeugen können.

Schwitzen – wie viel ist noch normal?
Die Haut muss schwitzen, das ist normal, denn so reguliert der Körper seine Temperatur. Gerade im Sommer, wenn sich der Schweiß mit Bakterien vermischt, entstehen unangenehme Gerüche, besonders unter den Achseln. Doch wann ist das Schwitzen krankhaft? Von Botoxspritzen bis zu Wechselstrombädern – ‚Gesundheit!‘ informiert über verschiedene Methoden, die Schweißproduktion in den Griff zu bekommen.

Die Geschichte der Woche: Der Kampf gegen den Rückenschmerz
Bewegungsmangel, Fehlbelastungen, Übergewicht, organische Veränderungen, psychische Belastungen, angeborene Fehlstellungen der Wirbelsäule oder Abnutzungserscheinungen – Rückenbeschwerden können sehr vielfältige Ursachen haben. In der Sendung ‚Gesundheit!‘ berichten drei Menschen von ihrem ganz persönlichen Weg, Rückenschmerzen zu bekämpfen.

Gesund und erholsam schlafen – welche Matzratze ist die richtige?

Donnerstag, 19. Juni 2008

SERVICEZEIT GESUNDHEIT
Wenn der Darm Ärger macht
Hessischer Rundfunk, 18:50

Viele kennen das Problem, aber kaum jemand traut sich darüber zu sprechen. Doch was mache ich, wenn ich das Gefühl habe zu platzen, weil ich tagelang „nicht kann“? Sind Vollkornprodukte wirklich gesund und was kann man tun bei Durchfall? Was passiert bei einer Darmspiegelung? Was ist Morbus Crohn? Diese und viele andere Fragen zum Thema Darm beantwortet unser Experte im Studio.

Freitag, 27. Juni 2008

ICH KANN DICH NICHT RIECHEN
Wenn Alltagsdüfte krank machen
ZDF Infokanal, 21:00

Allein in Deutschland leiden Zehntausende von Menschen an MCS, an multipler Chemikaliensensibilität. Meist wird die Krankheit mit zunehmendem Alter noch schlimmer. Wie lebt es sich, wenn man sich nicht mehr unter Menschen mischen kann, weil einen ihr Geruch nach Parfum und Weichspüler krank macht? Wenn man als Einsiedler im Wohnwagen lebt? Wenn einen die andern nicht ernst nehmen und als Spinner oder Ökochonder abtun? Der Film begleitet Christian, Lia und Heike bei ihrem täglichen Kampf um Anerkennung und Rücksichtnahme. ‚Ich kann dich nicht riechen‘ ist ein Film über die schier hoffnungslose Suche nach einem Ort, der nicht krank macht und thematisiert die Abhängigkeit vom Verständnis der anderen. Vor allem aber zeigt die Dokumentation die ganz unterschiedlichen Strategien von Lia, Christian und Heike mit der erzwungenen Isolation umzugehen.

Kurzfristige Programmänderungen sind möglich.

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com

Linktipps

– Gesund-TV – gesunde Fernsehtipps (Archiv) Archiv: Mai 2010
Archiv: April 2010
Archiv: März 2010
Archiv: Februar 2010
Archiv: Jänner 2010
Archiv: Dezember 2009
Archiv: November 2009
Archiv: Oktober 2009
Archiv: September 2009
Archiv: August 2009
Archiv: Juli 2009
Archiv: Juni 2009
Archiv: Mai 2009
Archiv: März 2009
Archiv: Februar 2009
Archiv: Dezember 2008
Archiv: November 2008
Archiv: Oktober 2008
Archiv: September 2008
Archiv: Juli 2008
Archiv: Juni 2008
Archiv: Mai 2008
Archiv: April 2008
Archiv: März 2008
Archiv: Februar 2008
Archiv: Jänner 2008
Archiv: Dezember 2007
Archiv: November 2007
Archiv: Oktober 2007
Archiv: September 2007
Archiv: August 2007
Archiv: Juli 2007
Archiv: Juni 2007
Archiv: Mai 2007
Archiv: April 2007