1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Gesund-TV: Gesunde Fernsehtipps im Februar 2010

Gesund-TV: Gesunde Fernsehtipps im Februar 2010

Gesundheitsmagazine im Fernsehen

Gesundheit im Fernsehen: Hier finden Sie von unserer Redaktion besonders empfohlene TV-Tipps zum Thema Gesundheit für Februar 2010. Dazu gibt es jeweils eine kurze Inhaltsangabe, sowie detaillierte Sendeinformationen samt weiterführender Links.

Diesen Artikel drucken


Donnerstag, 4. Februar 2010

service:gesundheit
Starke Blase – Schluss mit Entzündungen und Schwäche!
HR, 18.50 Uhr

Einmal herzlich gelacht, gehustet oder geniest und schon ist es passiert. Die Blase macht schlapp und noch bevor man die Toilette erreicht, ist es geschehen. In Deutschland leiden etwa 5 Millionen Menschen unter Blasenschwäche.

Die Erkrankung wird meist als Frauenleiden abgetan, dennoch sind rund ein Drittel der Betroffenen Männer. Obwohl das Problem weit verbreitet ist und zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Lebensqualität führen kann, ist es nach wie vor ein Tabu-Thema. Fast jede fünfte erwachsene Frau erkrankt einmal im Jahr an einer Blasenentzündung, die Hälfte aller Frauen zumindest einmal im Leben. Der Grund hierfür liegt unter anderem in der weiblichen Anatomie, denn die Harnröhre der Frau ist wesentlich kürzer als die des Mannes. Dadurch können Bakterien leichter bis zur Blase vordringen und gelangen unter Umständen sogar bis in die Nieren und können eine Nierenbeckenentzündung auslösen. Häufiger Harndrang, unangenehmes Brennen beim Wasserlassen, das sind typische Symptome für eine Blasenentzündung. Dazu kommt: Viele Betroffene leiden an chronischen Blasenentzündungen und kommen oft um die wiederholte Einnahme von Antibiotika nicht herum. Schlägt die Antibiotika-Therapie nicht mehr an, soll eine Impfung Abhilfe schaffen.

Donnerstag, 4. Februar 2010

Hauptsache gesund
Diagnose Knochenschwund
MDR, 21.00 Uhr

Weshalb verursacht Rauchen Osteoporose? Warum macht Laktose-Intoleranz Knochen brüchig? Wieso sterben mehr Männer als Frauen nach einem Oberschenkelhalsbruch? „Hauptsache gesund“ berichtet über die wichtigsten Risikofaktoren für Knochenschwund. Dazu gehören Alter, Geschlecht und Fitness, aber auch weniger bekannte Krankmacher wie Depression oder Alkoholismus. Rund ein Viertel aller Menschen über 50 sind von Osteoporose betroffen, Knochenschwund ist längst eine Volkskrankheit. Das Gesundheitsmagazin des MDR zeigt, wie man mit Bewegung, Hausmitteln und Medikamenten das Auftreten von Osteoporose verhindern kann oder zumindest ihren Verlauf stoppt. Auch das Leben mit Knochenschwund, die Pflege von Angehörigen, geeignete Ernährung und wissenschaftliche Forschung sind Themen der Sendung.

Donnerstag, 11. Februar 2010

service:gesundheit
Galle und Leber – Tipps für die Entgiftungszentrale
HR, 18.50 Uhr

Viele merken gar nicht, dass sie „steinreich“ sind. Zehn bis fünfzehn Prozent der Deutschen dürfen dieses Privileg für sich beanspruchen – sie haben Gallensteine! Diese bereiten oft länger keine Beschwerden und merkwürdigerweise sind Frauen häufiger davon betroffen als Männer.

Die sogenannten Cholesterinsteine entstehen in der Regel durch ein Missverhältnis von Gallensäure und Cholesterin in der für die Fettverdauung benötigten Gallenflüssigkeit. Versteckte Fette, ein hoher Cholesterinspiegel, eine cholesterinreiche und ballaststoffarme Ernährung begünstigen die Bildung von Gallensteinen ebenso wie Übergewicht, aber auch eine zu rasche Gewichtsreduktion. Störungen bei der Fettverdauung können sich durch Schmerzen im Oberbauch, Druck- und Völlegefühl, Appetitlosigkeit und manchmal auch in Form von Blähungen bemerkbar machen.

Das optimale Zusammenspiel von Galle und Leber ist für unser Wohlbefinden und vor allem für unsere Gesundheit von höchster Bedeutung. Welche Symptome deuten auf eine Störung des Stoffwechsels und somit auf eine Vergiftung der Leber hin und wie kann ich meine Leber von den gefilterten Giften reinigen? Wie entstehen Gallensteine und vor allem wie werde ich diese wieder los?

Dienstag, 16. Februar 2010

HIER AB VIER
Natürlich gesund mit Dr. Thomas Dietz
Thema: Sodbrennen
MDR, 17.35 Uhr

Viele Menschen kennen dieses Gefühl: einen aufsteigenden brennenden Schmerz aus der Magengegend. Vor allem dann, wenn man zu viel und zu fett gegessen, zu viel Kaffee oder trockenen Wein getrunken hat. Es fühlt sich an, als würde der Mageninhalt wieder nach oben kommen, sauer und brennend. Sodbrennen! Kommen zum sauren Aufstoßen auch noch Schluckbeschwerden hinzu, dann könnte dies auf eine Speiseröhrenentzündung hinweisen.

Dienstag, 23. Februar 2010

HIER AB VIER
Natürlich gesund
Thema: Neurodermitis
MDR, 17.35 Uhr

Diagnose Neurodermitis. Die Krankheit geht mit fast unerträglichem Juckreiz und Ekzemen einher. Betroffene verstecken sich, können ihre Haut kaum schützen. Welche Therapien können lindern? Was können Betroffenen sonst noch tun?

Kurzfristige Programmänderungen sind möglich.

Linktipps:

– Gesund-TV – gesunde Fernsehtipps (Archiv) Archiv: Mai 2010
Archiv: April 2010
Archiv: März 2010
Archiv: Februar 2010
Archiv: Jänner 2010
Archiv: Dezember 2009
Archiv: November 2009
Archiv: Oktober 2009
Archiv: September 2009
Archiv: August 2009
Archiv: Juli 2009
Archiv: Juni 2009
Archiv: Mai 2009
Archiv: März 2009
Archiv: Februar 2009
Archiv: Dezember 2008
Archiv: November 2008
Archiv: Oktober 2008
Archiv: September 2008
Archiv: Juli 2008
Archiv: Juni 2008
Archiv: Mai 2008
Archiv: April 2008
Archiv: März 2008
Archiv: Februar 2008
Archiv: Jänner 2008
Archiv: Dezember 2007
Archiv: November 2007
Archiv: Oktober 2007
Archiv: September 2007
Archiv: August 2007
Archiv: Juli 2007
Archiv: Juni 2007
Archiv: Mai 2007
Archiv: April 2007

Diesen Artikel drucken