1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 Sterne von 5)
Gesund-TV: Gesunde Fernsehtipps im Juli 2008

Gesund-TV: Gesunde Fernsehtipps im Juli 2008

Gesundheitsmagazine im Fernsehen

Gesundheit im Fernsehen: Hier finden Sie von unserer Redaktion besonders empfohlene TV-Tipps zum Thema Gesundheit für Juli 2008. Dazu gibt es jeweils eine kurze Inhaltsangabe, sowie detaillierte Sendeinformationen samt weiterführender Links.

Diesen Artikel drucken


Sonntag, 6. Juli 2008
SCHREIBABYS
Drama im Kinderzimmer
ARD, 13:15

Gleich geht es wieder los! Voller Angst warten die Eltern Irmi und Thomas auf die nächste Schreiattacke ihres drei Monate alten Säuglings. Lukas ist körperlich gesund, ist gewickelt und gestillt – aber er brüllt wie am Spieß, stundenlang. Verzweifelt versuchen Vater und Mutter im Schichtdienst, das Kind zum Schlafen zu bringen. Schweißgebadet tragen sie ihn jeden Abend durch die Wohnung, hüpfen auf dem großen Ball herum oder lassen den Fön laufen – das hilft aber auch nur vorübergehend. Lukas ist kein Einzelfall. Immer mehr Krankenhäuser bieten ‚Schreiambulanzen‘ für die gestressten Eltern an. Die Ärzte sprechen von ‚Regulationsstörungen‘, die zunehmen, versuchen Tipps zu geben, damit die Babys ihren Rhythmus finden können.

Dienstag, 8. Juli 2008

VISITE
Grauer Star – Besser sehen mit neuen Kunstlinsen
NDR, 20:15

Visite“-Moderatorin Vera Cordes war in der Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf und hat vor Ort mit Betroffenen und Ärzten gesprochen, die Fragen in der Sendung beantworten. Der Graue Star (Katarakt), also die Trübung der Augenlinse, ist eine häufige Alterserkrankung, die jeden treffen kann. Die einzige erfolgversprechende Therapie ist die Operation. Mit rund 600000 Eingriffen pro Jahr ist die Katarakt-Operation die häufigste in Deutschland. Dabei wird die getrübte Augenlinse durch eine künstliche Linse ersetzt.

Nicht immer aber bringen die Kunstlinsen den gewünschten Erfolg. Viele Patienten benötigen zusätzlich noch eine Brille, andere klagen über erhöhte Blendempfindlichkeit beim Autofahren im Dämmerlicht. Dennoch sprechen viele Gründe für eine rechtzeitige Operation, bevor die Sehkraft dauerhaft in einem Nebelschleier verschwindet.

Donnerstag, 10. Juli 2008

SERVICEZEIT: GESUNDHEIT
Gesunde Gelenke
Hessischer Rundfunk, 18:50

Morgens fühlt man sich unbeweglich und steif; die Gelenke schmerzen beim Aufstehen, die Knie versagen beim Bergablaufen – all das können schon Anzeichen für eine rheumatische Gelenkerkrankung sein.

Dienstag, 15. Juli 2008

VISITE
Spezial: Osteoporose – schmerzhafter Knochenschwund
NDR, 20:15

Die Erkrankung kommt oft ohne Vorwarnung und wird häufig erst mit einem Knochenbruch diagnostiziert: Osteoporose. Vor allem Frauen sind davon betroffen. Es kommt zu einem langsamen, aber stetigen Verlust der Knochenmasse. Eine Folge der porösen Knochen sind häufige Brüche, besonders gefürchtet bei älteren Menschen ist der Oberschenkelhalsbruch. Die Ursachen der Erkrankung, die mittlerweile auch immer mehr junge Patienten und Männer betrifft, sind vielfältig. Neben falscher Ernährung und mangelnder Bewegung können zum Beispiel bestimmte Medikamente und das Rauchen die Entstehung der Osteoporose begünstigen. Vorsorge ist also wichtig. Kalzium- und vitaminreiche Lebensmittel, ausreichende Bewegung und die Vermeidung bestimmter Nahrungsmittel können helfen, die Knochen gesund zu erhalten. Nur wenig bekannt ist, dass die Krankheit im frühen Stadium heilbar ist.

Mit den Knochenaufbau fördernden Medikamenten, die den Abbau der Knochensubstanz bremsen, gelingt es Medizinern heute, ein Fortschreiten der Osteoporose zu stoppen und die Beschwerden zu lindern. Das wird deutlich am Beispiel einer Patienten, deren Fall in einer früheren „Visite“-Sendung gezeigt wurde. Durch die richtige Behandlung konnte die Erkrankung gestoppt werden. Zusammen mit ihr besucht Vera Cordes einen Spezialisten und spricht über moderne Diagnose und Behandlungsmethoden.

Donnerstag, 17. Juli 2008

SERVICEZEIT GESUNDHEIT
Zecken – So können Sie sich schützen
Hessischer Rundfunk, 18:50

Längst sind Zecken nicht mehr nur eine Gefahr in südlichen Gefilden. Auch in Hessen hocken die Blutsauger in Gräsern, Wiesen und Sträuchern und übertragen immer häufiger Borreliose, eine bakterielle Gelenkerkrankung. Aber Zecken können ihre Opfer auch mit einer speziellen und lebensgefährliche Form der Hirnhautentzündung infizieren, mit der Frühsommer-Meningoenzephalitis, abgekürzt FSME. Zehn Prozent aller Patienten behalten bleibende, teilweise schwerste neurologische Schäden. Für zwei Prozent der Patienten endet die Erkrankung tödlich.
Wo sind Risikogebiete in Hessen? Was sind die Alarmzeichen für FSME oder Borreliose? Wer sollte sich impfen lassen und wann zahlt das die Krankenkasse? Diese und weitere Fragen zum Thema Zecken beantwortet unser Experte, der Reisemediziner Dr. Ulrich Klinsing im Studio. Die Sendung moderiert Mathias Münch aus dem Main Tower.

Dienstag, 22. Juli 2008

VISITE
Arthrose in den Händen – Hilfe für die Fingergelenke
MDR, 20:15

Wenn der Knorpel abgenutzt ist, reiben die Knochen aufeinander und die Gelenke schmerzen bei jeder Bewegung. Nicht nur Knie- oder Hüftgelenke sind von Arthrose im fortgeschrittenem Stadium betroffen, sondern häufig auch die Finger. Jedes Greifen kann dann zur Qual werden, kraftvolles Zupacken ist unmöglich. Bisher standen für zerstörte Finger- und Handgelenke nur Silikonimplantate zur Verfügung, die schnell verschleißen. Doch jetzt wurde ein neuartiges Metallgelenk entwickelt, das Patienten dauerhaft helfen kann. Das neue künstliche Gelenk soll mindestens 15 Jahre halten und sogar handwerkliche Tätigkeiten wieder ermöglichen.

Zum Thema „Hilfe für die Fingergelenke“ hat Vera Cordes in einer Fachklinik mit Ärzten über neue Behandlungsmöglichkeiten bei Arthrose in den Händen gesprochen. Vor Ort hat sie eine an Arthrose erkrankte Patientin getroffen, über die bereits vor einem Jahr in einer „Visite“-Sendung berichtet wurde.

Samstag, 26. Juli .2008

VIVO
Grünes Licht für bewusste Ernährung
3Sat, 17:30

Das Wissen über gesunde Lebensmittel und deren Herkunft wird oft nicht mehr in der Familie weitergegeben, sondern muss erworben werden. Eine eindeutige Kennzeichnung der Nahrungsmittel kann die Orientierung erleichtern. – ‚vivo‘ zeigt, wie Verbraucher sich beim Einkauf besser zurechtfinden und wie sie sich für eine bessere Ernährung in Schulen und Altenheimen einsetzen können.

Dienstag, 29. Juli 2008

VISITE
Bypassoperationen: Umwege zum Herzen
NDR, 20:15

Herzchirurgen legen einen Bypass, wenn Kranzgefäße des Herzmuskels durch Ablagerungen so stark verstopft sind, dass Medikamente oder eine Erweiterung mit einem Ballonkatheter nicht mehr ausreichen. Eine Bypassoperation ist noch immer ein schwerer und komplizierter Eingriff.

Wie erfolgreich die Behandlung auf längere Sicht ist, hängt auch davon ab, ob der Patient seine Lebensweise seinem kranken Herzen anpassen kann. Für Lothar Fuhrmann kam seine Bypassoperation vor zwei Jahren gerade noch rechtzeitig. Vera Cordes fragt bei Lothar Fuhrmann und bei seinem Arzt nach: Wie geht es ihm heute und hat sich sein Leben seit dem Eingriff verändert?

Dienstag, 29. Juli 2008

VON SCHLANKHEITSWAHN BIS FITNESSRAUSCH
VOX, 23:20

Mehr als 100.000 Mädchen und Frauen in Deutschland leiden unter der täglichen Nahrungszufuhr. Essbares zu sich zu nehmen bereitet ihnen Höllenqualen. Magersüchtige malträtieren Leib und Seele mit extremem Hungern. Als Melisa das erste Mal in die Klinik kommt, wiegt ihr ausgemergelter Körper nur noch 37 Kilo. Nach Wochen der Besserung folgen wieder lange Hungerperioden. Derzeit kämpft Melisa erneut in einer Fachklinik gegen ihre tückische Krankheit.

Die 18-jährige Nevena litt als Kind an Übergewicht. Mit 13 Jahren wog sie 85 Kilo und wurde von ihren Mitschülern gehänselt. Innerhalb von 18 Monaten hungerte sich die Schülerin um 30 Kilo runter. Heute ist Nevena ist auf dem besten Wege den Teufelskreis zu durchbrechen.
Für Magersüchtige bedeutet jede zusätzliche Kalorie eine Horrorvision – Nico hingegen kann kaum genug davon bekommen. 15.000 Kalorien nimmt er täglich zu sich. Der 26-Jährige leidet an einem erhöhten Bilirubinspiegel. Der Verzehr seiner XXL-Portion nimmt nicht nur viel Zeit in Anspruch, sondern belastet auch den Geldbeutel.

Mittwoch, 30. Juli 2008

MEDIZIN IM FADENKREUZ
3Sat, 20:15

Die Medizin macht rasante Fortschritte. Neue Diagnose- und Therapiemöglichkeiten helfen Patienten, schneller wieder gesund zu werden. Doch die Entwicklung hat auch Schattenseiten: Wenn neue Medikamente auf den hart umkämpften Pharma-Markt drängen, geschieht das nicht immer zum Wohl der Patienten.

Kurzfristige Programmänderungen sind möglich.

Linktipps:

– Gesund-TV – gesunde Fernsehtipps (Archiv) Archiv: Mai 2010
Archiv: April 2010
Archiv: März 2010
Archiv: Februar 2010
Archiv: Jänner 2010
Archiv: Dezember 2009
Archiv: November 2009
Archiv: Oktober 2009
Archiv: September 2009
Archiv: August 2009
Archiv: Juli 2009
Archiv: Juni 2009
Archiv: Mai 2009
Archiv: März 2009
Archiv: Februar 2009
Archiv: Dezember 2008
Archiv: November 2008
Archiv: Oktober 2008
Archiv: September 2008
Archiv: Juli 2008
Archiv: Juni 2008
Archiv: Mai 2008
Archiv: April 2008
Archiv: März 2008
Archiv: Februar 2008
Archiv: Jänner 2008
Archiv: Dezember 2007
Archiv: November 2007
Archiv: Oktober 2007
Archiv: September 2007
Archiv: August 2007
Archiv: Juli 2007
Archiv: Juni 2007
Archiv: Mai 2007
Archiv: April 2007

Diesen Artikel drucken