Peshwari Naan – indisches Fladenbrot | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 Bewertungen, Durchschnitt: 3,38 Sterne von 5)

Peshwari Naan

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 50 ml warmes Wasser
  • 1 Prise Zucker
  • ½ TL Trockenhefe
  • 500 g kräftiges Mehl
  • ½ TL Salz 50 ml
  • Naturjoghurt
  • 2 Äpfel, geschält entkernt und püriert
  • 60 g Sultaninen
  • 60 g Mandelblättchen
  • 1 EL Korianderblätter
  • 2 EL gemahlene Kokosnuss

Peshwari Naan (indisches Fladenbrot)

Fladenbrot zählt weltweit zu den Grundnahrungsmitteln, in Indien gibt es eine besonders große Auswahl. Zu den beliebtesten indischen Fladenbrot Varianten zählen Chapati, Puri und Naan. In Europa ist der Unterschied dieser Brotarten nicht immer klar. Chapati (auch: Roti) wird aus einem speziellen Chapatimehl (Atta) – einer Vollkornmischung aus Weizen, Gerste und Hirse – mit Wasser, Öl, Salz und etwas Ghee (indisches Butterschmalz) zubereitet und in der Pfanne herausgebacken. Bei Puri handelt es sich um den gleichen Teig wie bei Chapati, allerdings werden die Fladen frittiert.

Naan wiederum ist ein besonders saftiges und flaumiges Fladenbrot aus mit Joghurt gesäuertem Teig, das traditionell in einem Tandoori-Ofen bzw. über offener Glut zubereitet wird. Naan lässt sich schnell und leicht selbst herstellen und schmeckt auch in der Pfanne herausgebacken hervoragend!

Zubereitung süßes Peshwari Naan

1.) Wasser und Zucker in eine Schüssel geben und Hefe darüber streuen. 5-10 Min. gehen lassen, bis die Hefe sich aufgelöst hat und die Mischung schäumt.

2.) Mehl (Tipp: Mehlsorten) und Salz in eine große Schüssel geben und eine Mulde in die Mitte drücken. Hefemischung und Joghurt hinzufügen. Mehl unter die Flüssigkeit rühren und so viel lauwarmes Wasser hinzugeben, dass ein geschmeidiger Teig von etwa 150 ml entsteht.

3.) Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 10 Min. kneten, bis er glatt und elastisch ist. In eine geölte Schüssel legen, mit einem Tuch bedecken und 3 Stunden an einem warmen Ort oder über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.

4.) Den Teig in 4 Portionen teilen und jede zu einem etwa 20 cm langen Oval ausrollen. Etwa 5 mm dick.

5.) Ein Ende in Tränenform ziehen. Auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und großflächig mit einer Gabel einstechen.

6.) Die Brote von beiden Seiten mit Öl bestreichen. Unter den auf höchster Stufe vorgeheizten Grill schieben. 3 Min. backen, dann das Brot wenden und weitere 3 Min. backen. Es sollte mit braunen Flecken bedeckt sein.

7.) Jedes Brot mit 1 TL Apfelmus bestreichen und mit jeweils einem Viertel der Sultaninen, der Mandelblättchen, der Korianderblätter und der Kokosraspel bestreuen.

Tipp: Das Brot kann als süßer Kontrast zu frischem Curry gereicht werden, oder als Nachspeise (z.B. mit etwas Vanilleeis) serviert werden.

Zubereitungszeit: 30 min.

Video Peshwari Naan selber machen

*** Aktueller Bestseller aus der Kategorie: Indische Küche ***

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com

Linktipps

– Rezept: Pita Fladenbrot selber machen
– Rezept: Fladenbrot überbacken
– Rezept: Falafel Sandwich
– Rezept: Mango-Lassi
– Rezept: Masala-Chai – indischer Gewürztee
– Rezept: Murkha Dal (indischer Linsentopf)
– Rezept: Weißbrot mit Sauerteig
– Rezept: Chapati & Naan (indisches Fladenbrot)
– Indisch & orientalische Küche: alle Rezepte im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren...