Kategorie: Medinzinisches Wörterbuch

Lexikon: Medinzinisches Wörterbuch

Xerophtalmie, trockene Augen

Medizinlexikon: Xerophtalmie

Xerophtalmie (gr xeros=trocken, ophtalmos=Auge) bezeichnet das Austrocknen des äußeren Auges. Sie wird meist ausgelöst durch einen Mangel an Vitamin A, aber auch durch Rheumatische Erkrankungen wie das Sicca-Syndrom oder eine chronische Polyarthritis. Weitere Ursachen...

Tremor, Schüttellähmung

Medizinlexikon: Tremor

Tremor (lat. tremere, Zittern) bezeichnet unwillkürliche Bewegungsabläufe, die durch Zusammenziehen verschiedener Muskelgruppen, die einander entgegenwirken, hervorgerufen werden. Diese zitternden Bewegungen können – je nach „Ausschlag“ bzw. Frequenz – grob-, mittel- und feinschlägiger Natur sein....

Medizinlexikon: Qi Gong

Medizinlexikon: Qi Gong

Qi Gong (auch Qigong, chin. qi=Energie, Gong=Arbeit) ist ein Verfahren der traditionellen chinesischen Medizin. Die Ursprünge des Qi Gong gehen auf die Zhou-Dynastie in der Zeit um 1100 v. Chr. zurück. Etwa 500 Jahre...

Embolie

Was ist eine Embolie? | Medizinlexikon

Als Embolie wird eine Gefässverstopfung durch ein Blutgerinnsel (Embolus) oder durch eine körperfremde Substanz bezeichnet. Die meisten Embolien (sowohl der arteriellen, als auch der venösen Blutgefäße), werden durch Blutpfropfen – sogenannte Thromben – hervorgerufen...

Atemwegsinfektion

Medizinlexikon: Atemwegsinfektion

Als Atemwegsinfektion bezeichnet man eine Infektion der Atmungsorgane (des Respirationstraktes) durch Krankheitserreger. Meistens sind die oberen Atemwege (z. B. Nasenschleimhaut, Nebenhöhlen) davon betroffen. Aus den Infektionen resultiert eine Entzündung der Atemwege, wobei die Schleimhäute...

Endoskopie

Medizinlexikon: Endoskopie

[gr.], die Endoskopie Der Begriff bezeichnet die Ausleuchtung bzw. Ausspiegelung einer Körperhöhle (meist Magen-, Darmbereich) mit Hilfe eines Endoskops (bezeichnet ein in eine Lichtquelle eingeschlossenes optisches Untersuchnungsinstrument, welches auch für kleinere Operationen und zur...

Polyneuropathien

Medizinlexikon: Polyneuropathien

Der Begriff Nervensystem bezeichnet die Gesamtheit aller Nervenzellen in einem Organismus und beschreibt, wie diese angeordnet und miteinander verbunden sind. Bei der Unterteilung des gesamten Nervensystems nach anatomischen Gesichtspunkten unterscheidet man das Zentrale Nervensystem...

Rektoskopie

Medizinlexikon: Rektoskopie

[f], rektal = den Mastdarm betreffend, Bei der Rektoskopie (Mastdarmspiegelung) handelt es sich um eine Untersuchung des Enddarmes sowie auch häufig einer Untersuchung des letzten Abschnittes es Afters. Oft werden bei Bedarf auch Gewebeproben...

Computertomografie

Medizinlexikon: Computertomografie

Die Computertomographie (Computertomografie, häufig auch nur als CT bezeichnet) ist ein röntgendiagnostisches Verfahren mit Computerunterstützung. Röntgenaufnahmen des Patienten werden aus unterschiedlichen Richtungen erstellt und zu einem dreidimensionalen Bild gebündelt (“schnittbildgebendes Verfahren”). Es handelt sich...

Gastroskopie

Medizinlexikon: Gastroskopie

Bei der Gastroskopie (Magenspiegelung) wird mit Hilfe eines Gastroskopes das Innere von Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm untersucht. Das Gastroskop ist ein etwa 110 cm langer und 0,9 cm dünner elastischer Schlauch, dessen Spitze vom...