Bärlauchbutter selbst gemacht | Rezept

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Bewertungen, Durchschnitt: 4,36 Sterne von 5)
Bärlauchbutter selbst gemacht | Rezept

Fotocredit: RitaE | pixabay.com

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 1 großer Bund Bärlauch (50 g)
  • 250 g zimmerwarme Butter
  • etwas Abrieb einer Bio-Zitrone
  • etwas frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 TL Meersalz

Bärlauchbutter – die besondere Kräuterbutter

Das Besondere an der Bärlauchbutter ist, dass die Hauptzutat Bärlauch (auch als wilder Knoblauch bekannt) nicht wie viele andere Kräuter das ganze Jahr über verfügbar ist, sondern nur in der Saison (je nach Lage von Ende februar bis Anfang Mai). Das gilt auch für Supermarktware.

Wir pflücken den Bärlauch am liebsten selbst, wobei darauf zu achten ist, dass es zu keinen – mitunter fatalen – Verwechslungen mit Maiglöckenblättern oder Blättern der Herbstzeitlose kommt. Es sei daher an dieser Stelle unser Artikel Bärlauch und seine giftigen Doppelgänger wärmstens empfohlen um beim Pflücken auf der sicheren Seite zu sein.

Das Rezept selbst ist wahnsinnig schnell und einfach zubereitet. Und das Beste: Bärlauchbutter lässt sich – wie auch normale Kräuterbutter – ohne Aromaverlust ganz wunderbar einfrieren. Sie eignet sich natürlich für allerlei Gegrilltes – sie macht sich auf Fleisch ebenso wunderbar wie auf gegrillten Fisch oder Grillgemüse. Außerdem kann Bärlauchbutter hervorragend zum Verfeinern von Gratins eingesetzt werden. Und als frühlingshafter Brotaufstrich mundet sie ebenfalls ganz vorzüglich.

*** Aktuelle Bestseller aus der Kategorie: Vegetarische & vegane Küche ***

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com (bzw. Adobe Stock)

Linktipps

– Rezept: Kräuterbutter selber machen
– Rezept: Pasta mit Bärlauchpesto
– Rezept: Gegrillte Maiskolben mit Kräuterbutter
– Rezept: Kräuterfrischkäse mit Frühlingszwiebel
– Rezept: Steckerlfisch
– alle vegetarischen Rezepte auf einen Blick
– Kochratgeber

Das könnte Sie auch interessieren …