Osterstriezel | Rezept

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Bewertungen, Durchschnitt: 3,90 Sterne von 5)

Osterstriezel | Rezept

Zutaten (für ca. 8 Portionen):

  • 70 g Zucker
  • 70 g gehackte Mandeln
  • 3 Stück Eier
  • Bio-Zitronenschale (abgerieben)
  • 1 TL Salz
  • 750 g Mehl
  • 40 g frischen Germ
  • 250 ml Milch
  • 250 g Butter

Info: Ostern ist neben Weihnachten das bedeutenste christliche Fest im Jahreslauf. Aber auch ohne religiösen Background erfreuen wir uns der vielen – auch kulinarischen – Bräuche zu Frühlingsbeginn. Osterbrote und Brauchtumsgebäck gehören – neben Eiern, Schinken, Butter und Salz – zu den wichtigsten Lebensmitteln, die früher zur Speisenweihe in der Osternacht in die Kirche getragen wurden.

Osterstriezel, Osterpinze, Osterzopf, Osterkranz oder Osterbrot haben in Österreich lange Tradition. Typische Osterbrote sind in Österreich aus süßem Germteig, oft mit Rosinen, zu einem Zopf geflochten (Osterstriezel, Osterzopf) oder zu einem Kranz geformt (Osterpinze, Osterkranz). Während in Kärnten die typische Osterspezialität, der Reindling, in einem Reindl in Form eines Gugelhupf mit Zimt, Zucker und Rosinen gefüllt wird, wird in der Steiermark die traditionelle Pinze ohne Rosinen, dafür aber mit Wein und Anis zubereitet.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema ***

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com (bzw. Adobe Stock)

Linktipps

– Süßes Osterlamm
– Kärntner Eisreindling
– Apfel-Rosinen-Krapfen
– Rezept: Gefüllter Weihnachtsstriezel mit Cranberries
– Rezept: Laugenbrezel selber machen
– weitere Rezepte Feiertagsessen & Festmenüs

Das könnte Sie auch interessieren …