Fr, 21.07.2017

Med. Wörterbuch


Seite 5 von 1612345678910...Letzte »

Medizinlexikon: Computertomografie

Die Computertomographie (Computertomografie, häufig auch nur als CT bezeichnet) ist ein röntgendiagnostisches Verfahren mit Computerunterstützung. Röntgenaufnahmen des Patienten werden aus unterschiedlichen Richtungen erstellt und zu einem dreidimensionalen Bild gebündelt („schnittbildgebendes...

Medizinlexikon: Curettage

[fr.], f, curretage = die Auskratzung / Ausschabung Bei der Curettage (auch Kürettage) handelt es sich um einen Vorgang, der vor allem in der operativen Gynäkologie sowie in der Zahnmedizin...

Medizinlexikon: Darm [Organe]

Die Gesamtoberfläche des Darmes beträgt ca. 300 m². Eine Ringmuskulatur und drei Bänder Längsmuskulatur bilden den Aufbau des Darmes und sorgen für den Transport des Darminhaltes. Im Inneren umgibt ihn...

Medizinlexikon: das Epstein-Barr-Virus (Pfeiffersches Drüsenfieber)

Das Epstein-Barr-Virus (EBV), oftmals unrichtig Epstein-Bahr-Virus bzw. Eppstein-Bahr-Virus geschrieben, ist ein weltweit verbreitetes, humanpathogenes Virus aus der Familie der Herpesviren und wurde 1964 in London von M. A. Epstein und...

Medizinlexikon: Ekzem

[griech.], = Aufgegangenes Bei einem Ekzem handelt es sich um eine Entzündung der Haut, welche sich durch Rötung, Juckreiz, Bläschen und auch die Bildung von schuppigen oder verkrusteten, zeitweise Flüssigkeit...

Medizinlexikon: Embolie

Als Embolie wird eine Gefässverstopfung durch ein Blutgerinnsel (Embolus) oder durch eine körperfremde Substanz bezeichnet. Die meisten Embolien (sowohl der arteriellen, als auch der venösen Blutgefäße), werden durch Blutpfropfen -sogenannte...

Seite 5 von 1612345678910...Letzte »