Medizinlexikon: Youssef-Syndrom

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Youssef-Syndrom

Youssef-Syndrom
(nach Abdel F. Youssef, ägypt. Gynäkologe)

Wird bei einer Entbindung durch Kaiserschnitt: Geburt mittels Schnittentbindung (Sectio) die Blasenwand verletzt und entsteht dadurch eine fistelartige Verbindung zwischen Harnblase und Gebärmutter, spricht man vom Youssef-Syndrom.

Eine derartige Verletzung kann radiologisch unter Einsatz eines Kontrastmittels nachgewiesen werden. Als Folge kann Monatsblutung in den Urin gelangen (Hämaturie), was allerdings zumeist mit keinerlei Beschwerden einher geht.

Das könnte Sie auch interessieren …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.