Sa, 16.12.2017

Medizinisches Wörterbuch » R


Medizinlexikon: Rektoskopie

Medizinlexikon: Rektoskopie

[f], rektal = den Mastdarm betreffend, Bei der Rektoskopie (Mastdarmspiegelung) handelt es sich um eine Untersuchung des Enddarmes sowie auch häufig einer Untersuchung des letzten Abschnittes es Afters. Oft werden bei Bedarf auch Gewebeproben der Schleimhaut entnommen bzw. kleinere operative Eingriffe vorgenommen.

Medizinlexikon: Rektoskopie

Reizdarm | Medizinlexikon

Reizdarm | Medizinlexikon

Reizdarm oder auch: Reizdarmsyndrom, irritables Colon, nervöser Darm, Colon irritable, Reizkolon, Kolonneurose, spastisches Kolon kolon, ist eine häufig auftretende funktionelle Darmerkrankung mit sehr vielseitigen/unterschiedlichen Beschwerden im Mittel- und Unterbauch. Dabei kann der gesamte Verdauungstrakt betroffen sein. Ca. 20 % der heimischen Bevölkerung leiden irgendwann in ihrem Leben an einem Reizdarmsyndrom – Frauen häufiger als Männer.

Reizdarm | Medizinlexikon

Medizinlexikon: Rachitis

Medizinlexikon: Rachitis

griech.: rhachis – Wirbelsäule Definition: Rachitis (die englische Krankheit) ist eine Mineralisationsstörung der Knochen aufgrund von Vitamin-D-Mangel – und zwar im Kindesalter. Die Knochensubstanz nimmt hier (im Gegensatz zur auch heutzutage noch oft auftretenden Osteoporose) nicht ab, sondern es wird zu wenig Kalzium-Phosphat eingelagert. Die Kalziummangel-Rachitis wird meistens durch eine Vitamin-D-Stoffwechselstörung oder durch nicht ausreichende […]

Medizinlexikon: Rachitis

Medizinlexikon: Rekonvaleszenz

Medizinlexikon: Rekonvaleszenz

[lat], reconvalescere – genesen, wieder kräftig werden Der medizinisch und auch im populären Sprachgebrauch häufig verwendetet Begriff „Rekonvaleszenz“ bezeichnet die Genesung (das Stadium der Genesung) eines vorher kranken Menschen.

Medizinlexikon: Rekonvaleszenz

Medizinlexikon: Rotaviren

Medizinlexikon: Rotaviren

[lat.], rota = Rad, früher als „Duoviren“ bezeichnet Rotaviren (auchgrund ihrer mikroskopisch gesehenen radähnlichen Struktur) sind Durchfallviren, welche bei Säuglingen und Kleinkindern (aber auch bei Tieren) häufig schwere Durchfallerkrankungen auslösen. Ca. 90% der Kinder bis 3 Jahren hatten bereits eine Rotavireninfektion – die Häufigkeit der Infektionen wird mit zunehmenden Alter (es bilden sich dann Antikörper) […]

Medizinlexikon: Rotaviren