Kategorie: Medinzinisches Wörterbuch

Lexikon: Medinzinisches Wörterbuch

Rotaviren

Medizinlexikon: Rotaviren

[lat.], rota = Rad, früher als „Duoviren“ bezeichnet Rotaviren (auchgrund ihrer mikroskopisch gesehenen radähnlichen Struktur) sind Durchfallviren, welche bei Säuglingen und Kleinkindern (aber auch bei Tieren) häufig schwere Durchfallerkrankungen auslösen. Ca. 90% der Kinder...

Myom

Medizinlexikon: Myom

Als Myom wird ein gutartiger Tumor (Geschwulst) des Muskelgewebes bezeichnet – am häufigsten in der glatten Muskulatur der Gebärmutter auftretend. Ungefähr jede dritte bis vierte Frau nach dem dreißigsten Lebensjahr ist davon betroffen. Myome...

Urologe, Facharzt

Medizinlexikon: Urologe

Urologie = die Lehre von den Krankheiten der Harnorgane und somit ein Teilbereich der Medizin. Insbesondere Männer haben (völlig zu Unrecht) oft Angst, den Weg zum Urologen anzutreten – obwohl Routineuntersuchungen eine Menge von...

Vigilanz

Medizinlexikon: Vigilanz

lat., vigilis – wachsam, vigilantia – Wachsamkeit Vigilanz ist der medizinische Begriff für eine Bewusstseinslage (Wachheit). Zumeist wird der Begriff zur Messung der Aufmerksamkeit (bezüglich Hirnaktivität) verwendet.

Witzelsucht

Medizinlexikon: Witzelsucht

Witzelsucht, oder auch (griechisch) „Moria“, „läppische Euphorie“. Der Begriff wird in der Medizin für eine leichte psychische Störung verwendet, welche sich durch unbegründete, überzogene Heiterkeit, Geschwätzigkeit, oder grundloser, euphorischer Stimmung bzw. auch einer leichter...

Zyanose

Medizinlexikon: Zyanose

[gr], f, Cyanosis = Blaufärbung Die Zyanose (Blausucht) macht sich als blaurote (violette, bläuliche) Verfärbung an den Lippen, an Fingernägeln, an der Haut (meistens im Gesicht) oder der Schleimhäute bemerkbar.