1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 Bewertungen, Durchschnitt: 2,88 Sterne von 5)
Gemüse Wok (hot) | Rezept

Gemüse Wok (hot) | Rezept

Hot Wok: Gemüsewok mit Chili

Zutaten (für 4 Personen):

  • 5 Karotten
  • 2 Paprikaschoten (gelb/rot)
  • 400 gr. Brokkoli
  • 800 gr. Chinakohl
  • 3 Lauchzwiebel, ev. 1 Paradeieser als Garnitur
  • 1 Schalotte
  • 4 Knoblauchzehen
  • 20 gr. frischer Ingwer
  • 2 frische Chillie-Schoten bzw. 2 EL Sambal Oelek
  • 2 – 3 EL geröstets Erdnuss-Öl
  • 1 TL Hot Sesame Oil, 3 TL Sesamkörner
  • 5 EL Sojasoße


1.) Gemüse waschen, putzen und in feine Streifen schneiden bzw. klein schneiden Lauchzwiebel in Ringe schneiden Zwiebel würfeln Knoblauch in feine Scheiben schneiden Ingwer fein würfeln Chillie-Schote entkernen und in Ringe schneiden.

2.) Sesamkörner im Wok erhitzen. Chillie-Schote (oder Sambal Oelek) dazugeben. Schalotte, Karotte und geschnittenen Brokkoli-Stiel dazufügen und scharf anbraten. An den oberen Rand schieben.

3.) Paprika in die Mitte geben, scharf anbraten, mit den Karotten mischen, an den Rand schieben.

4.) Brokkoliröschen, Chinakohl und Knoblauch wie oben beschrieben scharf anbraten und dann im Wok auf die Seite schieben.

5.) Zum Schluß die Frühlingszwiebel scharf anbraten und dann alles mit 5 EL Sojasoße ablöschen.

6.) Dazu schmeckt Langkorn-Reis (z.B. Basmati) hervorragend.

Zubereitungszeit: ca. 20 min.

Tipp: Kochen im Wok geht sehr schnell und ist auch noch sehr gesund, denn durch die kurze Garzeit bleiben Vitamine und vorallem der Eigengeschmack der einzelnen Gemüse erhalten. Zudem bietet er gerade für Vegetarier außerordentlich viele Varianten. Ein Wok hat zwei Kochzonen: am Boden ist der Wok sehr heiß. Zu den Rändern hingegen nimmt die Temperatur ab. Deshalb kann am Boden kurz und scharf anbraten. Danach wird das fast fertige Bratgut an den Rand zum Warmhalten geschoben. Am besten man schnippselt zuerst alles Gemüse in feine und kleine Streifen. Danach wird der Wok heiß gemacht und die Gemüse müssen nach ihrer Härte im Wok landen. Die härtesten Gemüse kommen zuerst in den Wok – Beispiel: Karotten…Paprika…Brokkoli…Chinakohl. Die bereits angebratenen Gemüse an den Rand schieben, das neue Gemüse in die heiße Mitte geben, anbraten, mit dem Rest mischen, wieder an den Rand schieben und so weiter….

Neben den im Rezept angeführten Gemüsesorten eignen sich auch noch folgende ganz hervorragend: Fenchel, Sojasprossen, Stangensellerie, Zuckererbsen, Weißkraut, aber auch feste Pilze – je nach Geschmack und Jahreszeit kann man 4-6 Sorten variieren.

*** Aktuelle Bestseller aus der Kategorie: erotische Rezepte ***

Linktipps:

– Rezept: Chilipaste selbstgemacht
– Rezept: Gebratenes Wok-Gemüse mit Tofu
– Rezept: Knackiges Wok-Gemüse mit Koriander
– Rezept: Asiatische Garnelenspieße mit Wok-Gemüse
– Rezept: gebratene Thai-Ente mit Wokgemüse (Phad Thai)
– Rezept: Thailändischer Rindfleischsalat
– Warenkunde: Salate & Blattgemüse