Persischer Kaffee – blumig & würzig | Rezept

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Bewertungen, Durchschnitt: 4,14 Sterne von 5)
Persischer Kaffee - blumig & würzig | Rezept

Fotocredit: Kave Atefie | Herz As Media

Zutaten (für 1 Portion):

  • 1 Espresso (oder Mokka)
  • Prise Zimt und Kardamom
  • Rosenblätter
  • 2 Tropfen Orangenöl
  • ev. ein paar Orangenzesten

Der Kaffeegeschmack des Orients

Was wir an dieser Stelle dreist als persischen Kaffee betitelt haben, ist in der Form im Iran eher nicht bekannt. Dort ginge das Rezept wohl eher als „armenischer Kaffee“ durch, denn die Kaffeezubereitung mit Gewürzen wie Kardamom, Zimt, aber auch gemahlenen Rosenblättern, wird im Iran eher der Volksgruppe der Armenier zugeschrieben. Im Iran gibt es eigentlich keine große Kaffeetradition, denn dort wird der Teegenuss zelebriert.

Dennoch haben sich gerade im Vielvölkerstaat Iran zahlreiche regionale Spezialitäten entwickelt, die dann oftmals als nationale Spezialität den Weg ins Ausland finden. Im speziellen Fall haben wir die Bezeichnung, die bei viele Auslandsiranern in nostalgischer Erinnerung verwendet wird, in Bezug auf die Verwendung der Gewürze übernommen. Die Bezeichnung „armenischer Kaffee“ (Surj) steht eigentlich für die spezielle Form der Zubereitung von Kaffee in Armenien, bei der fein gemahlenes Kaffeepulver ungefiltert in speziellen Kaffeekännchen zubereitet wird.

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com (bzw. Adobe Stock)

Linktipps

– Kaffee: Sorten, Zubereitung & Mythen
– Rezept: Süße Kaffee-Kakao Creme
– Rezept: Persisches Baklava
– Rezept: Affogato – das Espresso-Eis-Dessert
– weitere Rezept aus der persischen Küche
– weitere Rezepte Nachspeisen & Desserts

Das könnte Sie auch interessieren …