Paradeiser-Mozzarella-Strata mit Tuna | Rezept

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (17 Bewertungen, Durchschnitt: 4,65 Sterne von 5)
Paradeiser-Mozzarella-Strata mit Tuna | Rezept

Fotocredit: Kave Atefie | Herz As Media

Zutaten für 4 Portionen (als Hauptspeise):

  • 10 große Eier
  • ½ Tasse Milch
  • 1 Teelöffel Salz
  • 4 Scheiben Weißbrot, grob geschnitten
  • Kirschtomaten, halbiert
  • ¼ Tasse Basilikumblätter
  • etwas Rosmarin grob gehackt
  • 1 Kugel Büffelmozzarella (zerteilt)
  • 100 g geriebener Käse (alternativ auch Ziegenfrischkäse)
  • 1 Portion San Marcano Tomaten
  • geräucherter Thunfisch
  • 1 Esslöffel natives Olivenöl extra
  • ev. 2 EL entsteine grüne Oliven

Strata: US amerikanische Hausmannskost at its best

Eigentlich ließen die Zutaten und die Herstellung des Gerichts auf einen italienischen oder jedenfalls mediterranen Ursprung schließen. Der Auflauf aus Brot und Eiguss kommt tatsächlich aber aus den USA und ist dort unter dem Namen Strata wohlbekannt. Es ist nicht weniger als das perfekte Gericht für die schnelle Küche. Es ist extrem schnell und einfach zuzubereiten, kommt mit wenigen Zutaten aus ist aber geschmacklich eine Wucht und ist auch noch perfekt für die Resteverwertung. Nur etwas Zeit zum Ansetzen der Brotmischung muss einkalkuliert werden.

Der amerikanische Brotauflauf mit hocharomatischen Paradeisern (optimal sind die köstlichen Dosentomaten aus San Marcano) und köstlichem Mozzarella ist saftig, weist aber dennoch einen Biss auf und verdichtet die Aromen wie kaum ein Gericht, das dermaßen schnell zuzubereiten ist.

Es gibt zahlreiche Abwandlungen und Varianten, wir haben bei unserem Rezept mit dem geräucherten Thunfisch (Tuna) aus der Dose auf eine ganz besondere Note gesetzt, denn wir finden, dass so die Aromen der frischen Kräuter und Oliven zu einer einzigatigen Geschmacksexplosion fusionieren. Klingt reichlich übertrieben, ist es aber nicht.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema ***

Kein anderes Land hat Jamie Oliver kulinarisch so sehr geprägt wie Italien. Auf seiner Italien-Rundreise für sein neues Buch probierte er die traditionellen Gerichte der Nonnas und lernte ihre Tipps und Techniken kennen. Dieses Wissen vermittelt er in seinem Kochbuch. So bewahrt er ihre wunderbare Kochkunst und kreiert gleichzeitig leckeres Italo-Food.

Seine ultimativen Rezepte sind eine Mischung aus schnellen und aufwendigen Gerichten, bekannten Klassikern im typischen Jamie-Stil. Eine typische Rezension: „Die Rezepte sind wirklich authentisch. Ich selbst bin Italienerin und viele dieser Rezepte haben meine Omas und meine Mama genauso gekocht wie es Jamie Oliver beschreibt.“

—- Anzeige —-

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com (bzw. Adobe Stock)

Linktipps

– Rezept: Fritto misto di verdure
– Rezept: Caponata Siciliana mit Mozzarella
– Rezept: Shakshuka (Pochierte Eier in Tomatensauce)
– Rezept: Mozzarella-Spaghetti mit eingelegten Weinblättern
– Rezepte: Highlights aus der mediterranen Küche

Das könnte Sie auch interessieren …