Gegrillte Zucchini mit Cranberry-Petersilien-Salat | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 Sterne von 5)

Zucchini, Cranberries, vegetarisches Rezept, copyright www.cranberries-usa.at

Zutaten (für 4 Portionen):

    Für den Salat:

  • 3 Bund Petersil (Petersilie), glatt
  • 1 Bund Petersil, krause
  • 1 rote Zwiebel
  • 30 g kalifornische Walnüsse
  • 1 EL Weißweinessig
  • 80 g getrocknete Cranberries
  • 2 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer
  • 4 Zucchini
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL abgeriebene
  • Schale von 1 Bio-Zitrone
  • 1 TL grober Pfeffer aus der Mühle

1.) Zucchini abspülen, putzen und längs in dicke Scheiben schneiden. Olivenöl mit Zitronenschale und Pfeffer verrühren. Die Schnittflächen der Zucchini damit bepinseln und ca. 20 Minuten beiseite legen.

2.) Für den Salat Walnüsse grob hacken und rösten. Petersilie abbrausen, trocken schütteln, von den Stielen zupfen und grob hacken. Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Essig mit Salz, Pfeffer und Olivenöl verrühren. Alle Zutaten für den Salat mischen.

3.) Zucchini mit der Schnittfläche auf einem heißen Holzkohlengrill ca. 2 – 3 Minuten grillen. Zucchini mit dem Salat zusammen anrichten.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Nährwertangaben (pro Portion):

Energie: 240 kcal / 1005 kJ
Eiweiß: 6,3 g
Fett: 13,6 g
Kohlenhydrate:259 g

Ernährungsinformationen: Die je nach Sorte glatten oder krausen Blätter der Petersilie gehören in Europa und dem gesamten Mittelmeerraum zu den am meisten verbreiteten Küchenkräutern. Petersilie wird aber auch in Westasien viel und gerne verwendet und taucht oft in türkischen, syrischen, jordanischen, libanesischen oder persischen Speisen auf, besonders als Garnitur zu kalten Vorspeisen wie Humus (Kichererbsenpürree), Baba ganoush (Auberginenpüree), bei Salaten wie Tabouleh (Salat mit Cous-Cous oder Bulghur und Minze) oder in Eintöpfen wie etwa Ghormeh sabzi.

Die Wurzel (Wurzelpetersilie) dient als Bestandteil von Suppengrün. Die Blätter der Petersilie werden als Gewürzkraut meist roh oder nur kurz erhitzt verwendet, da sie sonst ihr typisches Aroma verlieren. Wer also auf kräftiges Petersilienaroma Wert legt, darf sie daher nur roh verwenden oder allenfalls kurz in Olivenöl anbraten oder -dünsten.

*** Aktuelle Bestseller aus der Kategorie: Vegetarische & vegane Küche ***

Linktipp:

– Rezept: Gebratener Halloumi auf Rucolasalat
– Gesunde Cranberries: schützen vor Krankheiten
– Rezept: Kokos-Hühner-Spießchen mit Cranberry-Salsa
– Rezept: Cranberry-Chutney | Rezept
– Rezepte mit Cranberries

Das könnte Sie auch interessieren...