Mangoldstrudel mit Schafkäse | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 3,00 Sterne von 5)

Rezept: Mangoldstrudel mit Joghurtsauce

Zutaten (für 1 Torte):

Selbstgemachter Teig (Alternative):

  • 300 Gramm Mehl (plus Mehl zum Ausrollen)
  • Salz
  • 6 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Esslöffel Weisswein
  • Wasser
  • 1 Pkg. Strudelteig 120g
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 EL Öl
  • 250 g Mangold, entstielt
  • 250 g Mozzarella, würfelig
  • Salz, Pfeffer
  • Zerlassene Butter

1.) Backrohr auf 190° C (Umluft 180°C) vorheizen.
2.) Strudelblätter nach Anleitung auf der Packung vorbereiten.
3.) Zwiebel in Olivenöl anrösten, Hitze reduzieren, geschnittene Mangoldstiele beigeben, kurz mitrösten, Mangoldblätter beigeben, bis sie zusammenfallen, auskühlen lassen.
4.) Schafkäse würfelig schneiden und mit den Mangoldblättern vermengen.
5.) Jeweils Hälfte der Masse auf das untere Drittel des Strudelteiges streichen.
6.) Seitliche Teigränder einschlagen und Strudel mit Hilfe des Küchentuches einrollen. Mit der Nahtseite nach unten auf ein befettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit zerlassener Butter bestreichen.
7.) Im vorgeheizten Rohr auf mittlerer Schiene bei ca. 25 Min. backen!

Zubereitungszeit: Ober-/Unterhitze: 190° C bzw. Heißluftofen: 180° C ca. 25 Min.

Tipp: Servieren Sie zum Mangoldstrudel eine leichte Kräuter-Joghurtsauce: 1 Becher Joghurt (3,6% Fett), Salz, Pfeffer, Knoblauch, mit Schnittlauch, Petersilie und 1 EL Estragonsenf vermengen!

Alternative – selbstgemachter Teig: Mehl mit 1 Tl Salz in eine Schüssel sieben. Eine Vertiefung eindrücken, 4 El Öl, Wein und 130-150 ml lauwarmes Wasser hineingiessen, nach und nach mit dem Mehl verrühren und alles zu einem elastischen weichen Teig verkneten. Zur Kugel formen, in Folie einwickeln und 30 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen.

Ernährunginformation: Mangold enthält außerordentlich viel Vitamin K (wichtig für Knochenstoffwechsel, Zellwachstumsregulierung), außerdem Vitamin A und Vitamin E, sowie Natrium, Magnesium, Kalium und Eisen. Er sollte allerdings wegen des hohen Oxalsäuregehalts nicht roh verzehrt werden, da Oxalsäure in höherer Konzentration gesundheitsschädlich ist. Da Oxalsäure die Resorption (Aufnahme) von Eisen im Darm erschwert, sollte man außerdem bei einer Eisentherapie, z. B. im Rahmen einer Eisenmangelanämie mit dem Verzehr der o. g. Lebensmittel zurückhaltend sein und diese auch nicht gleichzeitig mit der Einnahme von Eisentabletten zu sich nehmen. Beim Kochen reduziert sich der Oxalsäuregehalt. Unterschieden werden Schnitt- oder Blatt-Mangold bzw. Stiel- oder Rippen-Mangold (weiß, gelb- oder rotstielig).

Die zuweilen verächtlich verwendete Bezeichnung „Spargel des armen Mannes“ ist völlig unberechtigt, da Mangold entsprechend zubereitet ein köstliches Sommer- und Herbstgemüse ergibt. Geschmacklich erinnert er an Spinat und kann im wesentlichen auch ähnlich zubereitet werden wie Blattspinat.

*** Aktuelle Bestseller aus der Kategorie: Vegetarische & vegane Küche ***

Linktipps

– Rezept: Gemüsestrudel mit Sesam
– Rezept: Lauwarmer Krautstrudel
– Rezept: Gefüllte Strudelblätter
– Rezept: Schneller Spinatstrudel
– Schmankerl & Delikatessen aus Österreich
– Vegetarische Rezepte

Das könnte Dich auch interessieren...