Pizza bianca – weiße Pizza mit roten Zwiebeln | Rezept

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (18 Bewertungen, Durchschnitt: 4,39 Sterne von 5)

Pizza bianca - weiße Pizza mit roten Zwiebeln | Rezept

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 500 g Mehl (Typ 00, alternativ Mehl Type 405)
  • 400 ml lauwarmes Wasser
  • 2 TL Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Olivenöl
  • 4 x 125 g Büffelmozzarella
  • 100 g Ricotta
  • 1 große rote Zwiebel
  • 1 El Kristallzucker
  • etwas frischer Thymian und Basilikum
  • Salz, Pfeffer, Olivenöl

Pizza bianca – die Pizza ohne Tomaten

Auch wenn die weiße Pizza bei uns noch immer die Ausnahme ist, so findet die Pizza, die ohne Tomaten auskommt immer mehr Anhänger. Sie ist keineswegs eine Erfindung der modernen Systemgastronomie, sondern genießt in Nord und Mittelitalien schon lange größte Beliebtheit.

Vor allem in der Toskana ist der Hefefladen mit der Basis aus Büffelmozzarella, Ricotta, Crème fraîche oder auch Frischkäse äußerst beliebt, nicht selten mit etwas Trüffelöl verfeinert. In Rom hingegen ist die Pizza bianca eher ein simples Fladenbrot, das puristisch nur mit etwas Olivenöl, Salz und Kräutern belegt ist. In dem Fall bezieht sich das bianca nicht auf die weiße Farbe des Mozzarellas oder Ricottas, mit dem sie belegt wird, sondern steht eher für “pur” oder auch „blank“.

Wie auch immer, wir finden die Abwechslung wunderbar und haben ein Rezept ausgegraben, das dem zart-cremigen Schmelz des Mozzarella di buffola ein fein-süßliches Aroma von karamellisierten roten Zwiebeln zur Seite stellt. Wichtig ist es, den Teig mindestens 4 Stunden vor dem Backen anzusetzen! Hier unser Rezept:

Fotohinweis: Herz As Media

Linktipps

– Rezept: Original neapolitanischer Pizzateig
– Rezept: Pizza mit Erdbeeren und Mozzarella
– Rezept: Pizza Margherita (selbstgemacht)
– Rezept: Pizzaschnecken
– Rezepte: Highlights aus der mediterranen Küche

Das könnte Sie auch interessieren …