Fischragout mit Gurke und Dill | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (9 Bewertungen, Durchschnitt: 4,22 Sterne von 5)

Fischragout mit Gurke, Dill und Cranberries

Zutaten (4 Portionen):

  • 600 g Kabeljaufilet
  • 150 g Salatgurke
  • 1 kleines Bund Dill
  • 40 g getrocknete Cranberries
  • 200 ml leichte Hühnersuppe (Instant)
  • 200 ml Obers
  • 3 EL heller Saucenbinder
  • 3 TL Zitronensaft
  • Salz, frisch geriebener Pfeffer
  • 1 EL Öl

Ragout vom Fisch

Bei uns werden Ragouts zumeist mit Fleisch-, Geflügel-, Wildbretstücken zubereitet und geraten nicht selten sehr deftig. Es geht aber auch anders, denn auch mit Fisch lassen sich ganz hervorragende Ragouts zubereiten. Sie bringen Abwechslung in den Speiseplan und sind geradezu perfekt für die Fastenzeit.

In unserem Fall, handelt es sich um ein helles Ragout (nicht zu verwechseln mit weißen Ragout oder Blankett) mit Filetstücken vom Kabeljau, das ähnlich einem Frikassee zubereitet wird. Alternativ können Sie auch einen Lengfisch (Molva molva; „Klippfisch“) verwenden, auch er harmoniert wunderbar mit Gurken und Dill, wird bei uns aber nur selten als Frischfisch oder Filet im Handel angeboten.

Hier unser besonders kalorienarmes Rezept für Fischragout mit Gurke, Dill und Cranberries:

Linktipps

– Rezept: Kabeljau im Backteig
– Rezept: Fisch auf Fenchel-Tomaten-Reis
– Rezept: feines Tatar vom Lachs
– Rezept: Lachs mit Gemüse
– Fischrezepte

Foto: www.cranberries-usa.at

Das könnte Sie auch interessieren...