Lachs mit Gemüse | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)

Lachs mit Gemüse

Foto: Rama/Unilever Austria GmbH

Zutaten (für 4 Personen):

  • .400 g gewürfelte Karotten
  • 4 Lachsfilets (je 125 g)
  • 1 kleine gehackte Zwiebel
  • 400 g Zuckererbsenschoten
  • Rama Cremefine Sauce Tomate & Ricotta
  • 4 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer

1.Die gewürfelten Karotten ca. 5 Minuten kochen. 1 kleine gehackte Zwiebel anbraten.

2. Die Zuckererbsenschoten und die Sauce Tomate & Ricotta dazugeben und erhitzen.

3. Die Lachsfilets in Olivenöl kurz und scharf braten, aus der Pfanne heben und mit dem Gemüse servieren. Dazu passt Basmatireis.

Zubereitungszeit: 15 min.

Ernährungsinformation: Lachs zählt in unseren Breiten zu den beliebtesten Speisefischen. Er ist ein vergleichsweise fetter Fisch, sein zartrosa bis orangerotes Fleisch ist aber reich an gesunden Omega-3-Fettsäuren (mehrfach ungesättigte Fettsäuren). Das Tolle: er kann roh, gekocht, gebraten und geräuchert verzehrt werden, auch sein transparent-orangefarbener Rogen ist beliebt und findet sich meist unter den Bezeichnungen „Lachskaviar“ oder „Ketakaviar“ im Handel. Durch die Überfischung wird mittlerweile hauptsächlich Zuchtlachs aus Lachsfarmen angeboten. Optisch lassen sich Zucht- und Wildlachs am Teller nur schwer unterscheiden, die Farbe des Fleischs liefert keinen Anhaltspunkt mehr, da sie über die Futtergabe gesteuert werden kann.

Beim Wildlachs entsteht die Farbe durch den Verzehr von Krebsen und Garnelen, in deren Schalen sich der rote Farbstoff befindet. Zuchtachs bekommt Futter, dem verschiedene Farbstoffe (z.B. Carotin für eine leuchtend orange Farbe) zugesetzt sind. Das Fleisch der wilden Arten ist zumeist fester, trockener und fettärmer, jedoch ist Wildlachs auch erheblich teurer. Vorsicht bei verwirrenden Bezeichnungen: Lachs aus Farmen (sogenannten Aquakulturen) werden zuweilen als Wildwasserlachs oder Fjordlachs angeboten, weil sich die Zuchtfarmen im offenen Ozean, also natürlichem „wildem“ Wasser, befinden.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Kochbuch Fisch und Meeresfrüchte

Kochbuch und Lexikon von Fisch und Meeresfrüchten
(gebundene Ausgabe)

Dieses Buch ist ein Muß für jeden Fischliebhaber oder Hobbykoch. Es ist halb Lexikon und halb Kochbuch. Das Lexikon gibt einen umfassenden, fachlich fundierten Überblick über alle eßbaren Fische bzw. Meerestiere; die Art, wo sie herkommen und aus welcher Region bestimmte Sorten am besten schmecken.

Der einzigartige Sonderband mit Rezeptteil und Warenkunde zeigt die Bandbreite der kulinarischen Möglichkeiten, Fisch und Meeresfrüchte zuzubereiten: legendäre Klassiker der Haute Cuisine ebenso wie regional beliebte Spezialitäten: Suppen und Eintöpfe, porchieren und dämpfen, dünsten und schmoren, Ofengerichte, Pfannengerichte, grillen und räuchern, Krustentiere und Schalentiere.

Kundenrezension: “ Eines der besten Bücher zum Thema Fisch etc. überhaupt! Kein anderes Buch auf Deutsch bietet eine so umfassende Warenkunde der international angebotenen Fische mit sehr guten Fotos.“

—- Anzeige —-

Linktipps

– Kochen, Dämpfen, Dünsten | Kochratgeber
– Rezept: Avocados mit Krabben
– Rezept: Lachsfilet vom Grill
– Rezept: Zander in der Kaffeekruste
– Rezept: Karpfenfilet mit Kräuterbutter
KW 11/2016 – Lachscremesuppe
– Rezepte: Fisch & Meeresfrüchte

Das könnte Sie auch interessieren...