Bulgur-Chili-Salat mit Tomaten | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 Bewertungen, Durchschnitt: 3,67 Sterne von 5)

Bulgur-Chili-Salat

Zutaten für 4 Personen als Vorspeise:

  • 250 g Bulgur, mit reichlich Wasser (oder Brühe) bedeckt über Nacht gequollen
  • 500 g Tomaten, in Würfel geschnitten
  • 5-6 Stk. getrocknete Tomaten (in Öl), in Würfel geschnitten
  • 1 Gemüsezwiebel, halbiert, in Würfel geschnitten
  • 1-2 Knoblauchzehen, gepresst
  • 1-2 Chilischoten (rot oder grün)
  • 1 Bund Petersilie, fein gehackt
  • 6 EL Olivenöl
  • Saft einer Zitrone
  • 1 TL Kreuzkümmel (gemahlen oder besser: frisch zerstoßen)
  • frisch gem. schwarzer Pfeffer
  • Salz


1.) Tomaten, Zwiebel, Knoblauch und Petersilie in eine große Schüssel geben.

2.) Olivenöl mit Zitronensaft und Kreuzkümmel verrühren und über die Zutaten geben. Den Bulgur in einem Sieb abgießen, gut abtropfen lassen und dazugeben.

3.) Alles gut vermengen. Den Salat mit Pfeffer und Salz abschmecken und ca. 1 Stunde durchziehen lassen.

Zubereitungszeit: 15 min.

Tipp: Bulgur gibt es in verschiedenen Größen – wir empfehlen Bulgur gro – die Körner haben im trockenen Zustand etwa 2×1 mm, der feine hingegen ähndelt optisch eher Couscous. Um beim aufquellen nicht einen Brei zu erhalten, bervorzugen wir die gröbere Variante. Sie können Bulgur übrigens auch mit heißer Gemüsebrühe aufquellen lassen – beachten Sie, dass die Quellzeit aber zumindest 25 Minuten betragen sollte. Die Körner sollten „al dente“ (im Kern etwas härter) sein.

Information: Im Nahen Osten wird Weizen nicht zu Couscous, sondern zu Bulgur verarbeitet. Bulgur besteht aus vorgekochtem, wieder getrocknetem und geschrotetem Weizen. Bulgur koennt Ihr bei uns in jedem Reformhaus oder im Naturkostladen kaufen. Den Bulgur mit reichlich Wasser bedecken und etwa 20 Minuten quellen lassen. Falls noetig, noch etwas Wasser dazugeben.

100 g Bulgur hat einen Brennwert von 1.361 kJ (325 kcal); Grundnahrungsmittel: Kohlenhydrate 68,9 g, Fette 1,0 g, Proteine 9,0 g Ballaststoffe 10,3 g, Magnesium 140 mg.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Kochbuch orientalische Küche

Die orientalische Küche. 157 Gerichte aus 1001 Nacht

Kommen Sie mit auf eine Reise durch den Vorderen Orient und lassen Sie sich in die faszinierende Welt der orientalischen Düfte und Gewürze entführen. Dieses Buch ist kein gewöhnliches Kochbuch, es ist eine Mischung aus einem Lexikon der Gewürze, Fach- und Kochbuch.

Kundenrezension: „Toll, die 157 Rezepte sind nicht umständlich beschrieben und es macht große Freude in diesem Buch zu schmökern – vor allem weil die nachgekochten Gerichte wirklich so gut aussehen wie auf den Fotos.“

—- Anzeige —-

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com

Linktipps

– Rezept: Bulgursalat mit Lauch und Minze
– Rezept: Fruchtiger Couscous Salat
– Rezept: Persischer Reisauflauf mit Lamm
– Rezept: Persisches Gurkenjoghurt mit Minze
– Rezept: Hirtensalat mit Gartenkresse
– Rezept: türkischer Auflauf (Börek)
– Rezept: Gefüllte Weinblätter
– Rezept: Orientalischer Couscous-Salat
– Rezept: Marokkanischer Couscous-Salat mit Minze (Tabouleh)
– Rezept: Hummus – orientalisches Kirchererbsenpürree
– weitere indische & orientalische Rezepte