Zanderfilet auf Linsen-Cranberry-Curry | Rezept

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Bewertungen, Durchschnitt: 4,56 Sterne von 5)

Zanderfilet auf Linsen-Cranberry-Curry | Rezept

Zutaten (4 Portionen):

  • 500 g Zanderfilet mit Haut
  • 200 g Berglinsen
  • 1 große Karotte
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Öl
  • 1 Gewürznelke
  • 1 kleines Lorbeerblatt
  • 2-3 TL Curry
  • 1 kräftiger Schuss Wermut (Noilly Prat)
  • 250 ml Gemüsefond (ersatzweise Instantsuppe)
  • 200 ml Obers
  • 20 g kalifornische Walnüsse
  • Salz, Pfeffer
  • 80 g getrocknete Cranberries
  • nach Belieben mit Selleriegrün garnieren

Knuspriges Zanderfilet auf cremigem Linsen-Cranberry-Curry

Überraschend wie gut der knusprige Zander, die cremigen Linsen und die süß-säuerlichen Cranberries harmonieren. Die getrockneten roten Beeren sind auch noch gute Ballaststoff-Lieferanten. 100 g der aromatischen Früchte enthalten 5,7 g Ballaststoffe. Sie erhöhen damit auch den Ballaststoffgehalt vieler Rezepte und tragen so ganz einfach zu einer schnelleren Sättigung bei. Ausprobieren!

Linktipps

– Rezept: Seeteufel mit Cranberry-Kräutern
– Rezept: Zanderfilet in der Kaffeekruste
– Rezept: Garnelencurry mit Ingwer
– Rezept: Gebratenes Lachssteak/a>
– Fischratgeber: Fischkauf richtig gemacht
– Fischrezepte

Foto: www.cranberries-usa.at

Das könnte Sie auch interessieren …