Topfenstollen | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (10 Bewertungen, Durchschnitt: 3,40 Sterne von 5)

frisch gemachter Topfenstollen

Zutaten (für 1 Stollen):

  • 500 Gramm Mehl
  • 100 Gramm Speisestärke
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 200 Gramm Zucker
  • 3 Eier
  • 250 Gramm Magertopfen (Magerquark)
  • 1 EL Rum, ca. 50 g Rohmarzipan
  • 200 Gramm gehackte Walnüsse und Mandeln
  • 200 Gramm Rosinen (auch Cranberries sind möglich)
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 50 Gramm gehacktes Zitronat
  • 50 Gramm Orangat
  • geraspelte Zitronenschale einer unbehandelten Zitrone
  • 100 Gramm kalte Butter
  • 125 Gramm Puderzucker

Leichter Topfenstollen – Zubereitung

1.) Das Mehl erst mit der Speisestärke und dem Backpulver mischen, dann den Zucker, die Eier und den abgetropften Quark unterrühren. Walnüsse und Mandeln ca. 15 Min. in Milch weichen lassen.

2.) Die Rosinen heiß waschen, trockentupfen und dann mit dem Vanillinzucker, dem Zitronat und den Nüssen unter den Teig rühren. Die Butter und das Marzipan in Stückchen unterkneten.

3.) Den Backofen auf 200°C vorheizen.

4.) Den Teig zu einem Rechteck ausrollen, wobei eine Seite dicker sein soll, als die andere. Die dickere Seite wird über die dünnere geschlagen. Nun den Stollen auf ein gefettetes Backblech legen und in einer Stunde goldbraun backen.

5.) Den abgekühlten Stollen mit dem Rum bestreichen und mit Puderzucker bestreuen.

Zubereitungszeit: ca. 30 min. + 1 Std. Backzeit

Tipp: Anstatt frisch geraspelter Zitronenschale kann natürlich auch 1 Päckchen Zitronenschalenaroma verwendet werden. Wer Marzipan nicht mag, kann es komplett weglassen oder aber stattdessen Kokosrohmasse verwenden – damit erhält der Stollen einen exotischen Touch.

Ernährunginformation: Dieses Rezept ist insoferne tatsächlich eine leichte Variante des klassischen Adventstollen, als wir wesentlich weniger Butter und Zucker verwenden als in herkömmlichen Christstollen. Durch die Zugabe des Topfens leidet der Genuss aber in keinster Weise, ganz im Gegenteil, der Stollen wird saftig und zart und besticht durch seinen fruchtig-nussigen Geschmack.

*** Aktuelle Bestseller aus der Kategorie: Desserts und Süßspeisen ***

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com

Linktipps

– Rezept: Glühwein-Cranberries
– Rezept: Walnuss Cranberry Muffins
– Rezept: Weihnachtliche Vanillekipferl
– Rezept: Weihnachtliches Früchtebrot
– Rezept: Sandkuchen mit Marzipan
– Rezept: Windgebäck selber machen
– Rezept: Apfel-Rosinen-Krapfen
– Schmankerl & Delikatessen aus Österreich
– Nachspeisen & Desserts

Das könnte Sie auch interessieren...