Pasta asciutta | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (15 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 Sterne von 5)

Pasta asciutta

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 400 g Tomaten
  • 2 EL Petersilie
  • 1 Prise Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • 500 g Spaghetti
  • 400 g gemischtes Faschiertes
  • 400 g Rinderbrühe (Suppe)
  • 100 g Karotten
  • 100 g Stangensellerie
  • 100 g Lauch
  • 2 Zwiebel

Auch wenn Pasta asciutta heute oftmals mit Spaghetti Bolognese gleichgesetzt wird, so handelt es sich dabei eigentlich um eine Allgemeinbezeichnung. „Pasta asciutta“ heisst wörtlich übersetzt „trockener Teig“. Im Unterschied zu frisch zubereiteten Nudeln, die auch sofort danach gekocht und zu einem Pastagericht vollendet werden, wird bei Pasta asciutta auf gerocknete Teigwaren zurückgegriffen. Diese sind dann eben nicht „frisch“ zubereitet, sondern aus getrockneten Nudeln (= asciutte). Wirtshäuser und Gaststätten in Italien haben damit extra darauf hingewiesen, dass die Nudeln (Spaghetti, oder jede andere Nudelart) nicht frisch hergestellt, sondern aus getrockneter Ware kamen (oder gekauft waren).

Pasta asciutta | Rezept

Gesamtzeit: 60 Minuten

Portionen: 4 Portionen

Kalorien pro Portion: 0 - keine Angabe

Pasta asciutta | Rezept

Pasta asciutta - köstliches Rezept aus der italienischen Küche: wunderbar pikant, schnell und einfach nachzukochen! Mit Schritt-für-Schritt Anleitung, Zutatenliste & Kalorienangabe.

Zutaten

  • 500 g Spaghetti
  • 400 g gemischtes Faschiertes
  • 400 g Rinderbrühe (Suppe)
  • 2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g Karotten
  • 100 g Stangensellerie
  • 100 g Lauch
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 400 g Tomaten
  • 2 EL Petersilie
  • 1 Prise Zucker
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  • 1. Die Spaghetti in Salzwasser nach Anweisung al dehnte garen.
  • 2. In der Zwischenzeit Knoblauch und Zwiebeln schälen und fein hacken. Gemüse putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden.
  • 3. Faschiertes mit dem Gemüse in heißem Öl krümelig anbraten, salzen und pfeffern. Tomatenmark, würfelig geschnittene Tomaten, 400 ml Rinderbrühe zufügen und alles kurz aufkochen lassen.
  • 4. Die Sauce (eigentlich ja ragù) Bolognese bei mittlerer Temperatur ca. 45 Minuten dünsten, nochmals abschmecken und die gehackte Petersilie unterheben.
  • 5. Die Spaghetti mit der Sauce Bolognese mischen. Zu der Pasta Asciutta gehobelten Parmesan reichen.


Linktipps

– Rezept: Piccata Milanese mit Spaghetti Bolognese
– Rezept: Spaghetti Carbonara ohne Sahne
– Rezept: Mozzarella Spaghetti mit eingelegten Weinblättern
– Rezept: Tagliatelle mit Gorgonzolasauce und Feigen
– weitere Rezepte aus der mediterranen Küche

Das könnte Dich auch interessieren …