Orecchiette mit Tomatensauce | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 Sterne von 5)

Orecchiette mit Tomatensauce

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Essig
  • 1 EL Mehl
  • 1 Stck. Parmesan zum Reiben
  • Basilikum nach Belieben
  • Salz, Pfeffer2
  • 500 g Orecchiette
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 l Tomatensaft
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel

Orecchiette mit Tomatensauce – Zubereitung:

1. Die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser garen. Während die Nudeln kochen, das Öl in einem Topf erhitzen.

2. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden, den Knoblauch hacken und mit in den Topf geben. Wenn die Zwiebel glasig sind, Topf kurz von der Herdplatte nehmen. Mehl einrühren bis eine Masse entsteht. Den Topf wieder auf die Herdplatte stellen, und nach und nach den Tomatensaft, unter ständigen Rühren, in den Topf gießen.

3. Basilikum hacken und mit in die Sauce geben. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Essig abschmecken. 10 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.

4. Die Pasta auf schönen Tellern anrichten und die Soße darübergeben. Mit Basilikum garniert servieren, dazu Parmesan reichen.

Ernährungsinformation: Die Orecchiette (ital. Öhrchen) werden aus Hartweizengrieß hergestellt, sie sind hutförmig, 2 bis 3 Zentimeter im Durchmesser und haben einen verdickten umlaufenden Rand und eine leicht gerunzelte Oberfläche. Durch Ihre Form eignen sie sich besonders für Saucen und Sugos aller Art.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Dorling Kindersley Kochbuch: Kochlust Pasta

Kochlust: Pasta (Dorling Kindersley)

In diesem Band dreht sich alles um Pasta. Rund 160 bebilderte, internationale Rezepte zeigen klassische und exotische, einfache und raffinierte Zubereitungsarten für jede Gelegenheit.

Die abwechslungsreichen Gerichte reichen vom beliebten Klassiker bis zu spannenden neuen Rezeptideen für begeister Kochanfänger genauso wie ambitionierte Hobbyköche.

Kundenrezension: „Eines der schönsten und besten Pasta Kochbücher, dass ich je in den Fingern hatte. Die Pasta mit gegrillter Paprika war ein Traum und die Ricotta-Spinat-Gnocchi habe ich allein verputzt obwohl sie eigentlich für zwei Personen gedacht waren. Herrliche Bilder, leicht verständliche Anleitungen.“

—- Anzeige —-

Linktipps

– Rezept: Orecchiette mit Brokkoli und Sardinen
– Rezept: Italienischer Nudelsalat „tricolore“
– Rezept: Maccaroni all’arrabiata
– Warenkunde: Teigwaren & Reisnudeln
– Nudel- & Reisgerichte

Das könnte Dich auch interessieren …