Gegrillte Sardinen | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (14 Bewertungen, Durchschnitt: 3,43 Sterne von 5)

Gegrillte Sardinen | Rezept

Zutaten für 4 Portionen

  • Salz und Pfeffer
  • 1 El Olivenöl
  • 1 Prise Zucker
  • 12 Stk. große Sardinen, geschuppt und ausgenommen
  • 4 Knoblauchzehen, feingeschnitten
  • 1 kl. Bund Petersilie, fein gezupft

Der Grill-Klassiker aus Portugal: Gegrillte Sardinen, bzw. Sardinhas assadas überzeugen mit ihrem einzigartigen, typisch rauchig-zartem Aroma. Klassisch werden die Sardinen in Portugal nur mit etwas Rosmarin bedeckt etwa 2 Stunden im Kühlschrank mariniert. Wir haben in unserem Rezept allerdings eine etwas weiter entwickelte Marinade mit Knoblauch gewählt.

Gegrillte Sardinen gibt es im gesamten Mittelmeerraum, Sie werden von Marokko über Spanien, Frankreich bis nach Italien und Kroatien gefangen. Die kleinen Vertreter können übrigens im Ganzen gegessen werden, ohne das sie ausgenommen werden müssen. Die Innereien schrumpfen nämlich beim Grillen und ziehen sich Richtung Kopf zusammen. Da dieser sowieso nicht verzehrt wird, bekommt man von ihnen nichts ab. Dadurch geht auch die Zubereitung rasend schnell. Die größeren Fische müssen allerdings ausgenommen und geschuppt werden. Von den kleinen Sardinen rechnet man etwa 10-12 Stk. pro Person, bei den großen 2-3 Stk.

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com

Linktipps

– Rezept: Sardinenfilets mit roten Rüben
– Rezept: Gegrillte Kräuter-Forellen
– Rezept: Gegrillte Calamari
– Rezept: Muscheln vom Grill
– Rezept: Seeteufel mit Cranberry-Kräutern und Bratkartoffeln
– weitere italienische und mediterrane Rezepte

Das könnte Sie auch interessieren...