Cranberry-Marillen-Tartes | Rezept

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Bewertungen, Durchschnitt: 3,82 Sterne von 5)

Cranberry- Marillen-Tartes | Rezept

Zutaten für 12 Stück

Für den Mürbteig:

  • 250 g Mehl
  • 85 g Zucker
  • 170 g Butter
  • 3 EL kaltes Wasser
  • Fett für die Förmchen (ca. 9-10 cm Ø)

Für die Füllung:

  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 400 ml Milch
  • 100 ml Schlagobers
  • 100 g getrocknete Cranberries
  • 1 Dose (425 ml) Marillen
  • 80 g Marillenmarmelade
  • 20 g Walnüsse
  • 40 g Zucker

Tartes – kleine Mürbeteig-Küchlein ganz groß

Tartes sind Kuchen mit einem Mürbteigboden, sie können kalt oder warm, süß oder pikant belegt sein. Tarte Tatin (Karamel-Apfelkuchen), Tarte au Chocolat, Tarte aux pommes (Apfeltarte) oder Tarte aux poires (Birnentarte) sind Klassiker der französischen Dessertküche. In unserem Rezept lassen wir aber saftige Marillen auf süße Cranberries und zarte Vanillecreme auf knusprigen Mürbeteig treffen.

Ünlicherweise kommt bei klassisch-französischen Tartes ein gänzlich neutraler Mürbteigboden ohne Salz oder Zucker aus, in diesem Fall haben wir aber eine Ausnahme gemacht und dem Mürbteig etwas Zucker hinzugefügt. So harmoniert der Teig mit der zarten Vanillecreme und den leicht herben Cranberries noch besser.

Linktipps

– Rezept: Ziegenkäse-Tartes mit Cranberries
– Rezept: Gefüllte Birnen auf Vanillesauce
– Rezept: Cranberry-Apfel-Muffins
– Braten & Backen – Tipps & Tricks
– Rezept: Cranberry Waffeln
– Rezepte mit Cranberries

Foto: www.cranberries-usa.at

Das könnte Sie auch interessieren …