Thunfisch-Sashimi mit Cranberry-Dip | Rezept

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 Sterne von 5)

Thunfisch-Sashimi mit Cranberry-Dip

Zutaten (4 Portionen):

  • 240 g roher, frischer Thunfisch
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 frisches Eigelb (L)
  • 2 EL Reiswein
  • 3-4 TL Sojasauce
  • 1 Prise geschrotete, getrocknete Chilischoten
  • 25 g getrocknete Cranberries
  • einige Spritzer Limettensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz

Roh, pur, frisch – Thunfisch Sashimi

Thunfisch ist ein edler Fisch, toll im Geschmack und vielseitig verwendbar – kein Wunder, dass die Nachfrage enorm ist und mehrere Thunfischarten dadurch leider massiv von Überfischung bedroht sind. Deshalb: lieber selten genießen und dabei auf höchste Qualität, nachhaltigen Fang und absolute Frische achten. So, wie wir es beim Fleisch eigentlich auch halten sollten.

Und gerade weil Thunfisch so ein hochwertiges Lebensmittel ist, sollte er möglichst unverfälscht auf den Tisch kommen. Die japanische Zubereitungsform Sashimi ist daher perfekt. Dabei handelt es sich um eine Darreichungsform von rohem Fisch – zumeist Filetstücke – höchster Qualität und Frische. Begleitet wird der Fisch von frischem und eingelegten Gemüse, Saucen und Dips.

Wir haben bei unserem Rezept die klassische Darreichung mit Sojasauce, Ingwer und Wasabi modern interpretiert und geben dem Gericht mit den Chilischoten, Cranberries und dem Limettensaft einen erfrischenden neuen Twist.

Linktipps

– Rezept: Thunfisch im Sesammantel
– Rezept: Thunfischsteak vom Grill
– Rezept: Gegrilltes Lachskotelett mit Cranberry-Senf-Butter
– Fischratgeber: Fischkauf richtig gemacht
– Fischrezepte
– Gesunde Kochrezepte

Foto: www.cranberries-usa.at

Das könnte Sie auch interessieren …