Ofen Karfiol mit Kurkuma | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 Bewertungen, Durchschnitt: 4,83 Sterne von 5)

Ofen Karfiol mit Kurkuma

Für 4 Portionen:

  • 1 großer Karfiol
  • 1 EL Kurkuma
  • Olivenöl
  • Meersalz
  • 100 g geröstete gehackte Haselnüsse

Im Ganzen gegarter Karfiol aus dem Ofen

Ein in jederlei Hinsicht herrliches Gericht: intensiv im Geschmack, optisch ein Genuss und auch noch einfach zuzubereiten. Ein ganzer Karfiol im Ofen gegart ist eine echte Attraktion, die selbst Fleischtiger begeistert, Vegetarier und Veganer sowieso. Kurkuma verleiht dem Ofen-Karfiol die intensive gelbe Farbe und die gerösteten Haselnüsse geben den perfekten Crunch im Biss.

Der im Ganzen goldbraun gebratene Karfiol ist das signature dish des israelischen Starkochs Eyal Shani und steht in all seinen Restaurants weltweit (z.B. Miznon Wien) auf der Speisekarte. Ihm verdanken wir den Hype um das aromatische Ofengemüse. Freilich ist es nicht seine Erfindung, sondern typisch für die israelische und palästinensische Küche.

Das Rezept funktioniert – leicht abgewandelt – übrigens auch mit Brokkoli und Rotkraut wunderbar. Sie alle aber versetzen uns ins Staunen: Wie kann etwas so Einfaches so großartig schmecken? Hier unser Rezept:

Ofen Karfiol mit Kurkuma | Rezept

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Gesamtzeit: 25 Minuten

Portionen: 4 Portionen

Kalorien pro Portion: 0 - k.A.

Wie kann etwas so Einfaches so großartig schmecken? Der im Ganzen im Ofen gegarte Karfiol mit Kurkuma & gerösteten Haselnüssen ist ein Hit. Top!

Zutaten

  • 1 großer Karfiol
  • 1 EL Kurkuma
  • Olivenöl
  • Meersalz
  • 100 g geröstete gehackte Haselnüsse

Zubereitung

  • 1. In einem großen Topf Wasser zum kochen bringen. 2 Esslöffel Salz und 1 Esslöffel Kurkuma dazugeben.
  • 2. Karfiol waschen und von den äußeren Blättern befreien. Die untersten Blätter stutzen aber zur Dekoration dran lassen, damit der Karfiol aufrecht „sitzen“ kann.
  • 3. Karfiol in den Topf setzen und etwa 8 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Dazischen immer wieder umrühren, damit sich der Kurkuma gut verteilt und in den Karfiol einziehen kann.
  • 4. Inzwischen den Ofen auf 250 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Haselnüsse grob hacken und in einer heißen Pfanne trocken - also ohne Öl - anrösten, bis sie einen intensiven Duft verströmen. Dabei immer wieder umrühren.
  • 5. Nun den Karfiol aus dem Wasser heben, etwas ausdampfen lassen und dann gut mit Olivenöl einreiben. Mit einer Prise Meersalz bestreuen und auf ein mit Backpapier bedecktes Backblech setzen.
  • 6. So lange im Ofen lassen, bis er eine warme, goldbraune Farbe bekommt. Dann aus dem Ofen nehmen, noch einmal etwas Olivenöl und Salz einmassieren.
  • 7. Mit den grob gehackten gerösteten Haselnüssen bestreuen und noch heiß servieren.

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com

Linktipps

– Rezept: Fladenbrot überbacken
– Rezept: Falafel Sandwich
– Rezept: Halloumi Burger vom Grill
– Slow Food oder Fast Food?
– Vegetarische Rezepte

Das könnte Sie auch interessieren...