Marillen-Cranberry-Muffins | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 Sterne von 5)

Marillen, Cranberries, Muffins, copyright www.cranberries-usa.at

Zutaten (für 12 Stk.):

  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
  • 150 g Marillen (aus der Dose)
  • 125 g getrocknete Cranberries
  • 12 Papierbackförmchen
  • 4 gehäufte EL Marillenmarmelade
  • 2 TL gehackte Pistazien
  • 150 g Butter
  • 250 g Mehl
  • 2 schwach gehäufte TL Backpulver
  • 125 g Zucker
  • 2 Eier (mittelgroß)
  • 200 g Sauerrahm
  • 4 EL Marillensaft (aus der Dose)

1.) Butter schmelzen, etwas abkühlen lassen. Mehl mit Backpulver und Zucker in einer Schüssel mischen. Eier mit Sauerrahm, Marillensaft und Zitronenschale verrühren. Butter untermischen. Die Masse zum Mehl-Mix geben und kurz unterrühren. Marillen (2 Hälften zum Garnieren beiseite lassen) klein würfeln und zusammen mit den Cranberries (einige zum Garnieren aufheben) unter den Teig mengen.

2.) Papierbackförmchen in die Mulden eines Muffinblechs setzen. Teig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C (Gas: Stufe 2 – 3, Umluft: 160 °C) ca. 25 – 30 Minuten backen. Auskühlen lassen.

3.) Marillenmarmelade erhitzen und die Muffins damit glasieren. Mit Marillenspalten, Cranberries und Pistazien garnieren.

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

Nährwertangaben (pro Stück):
Energie: 332 kcal / 1390 kJ
Eiweiß: 3,9 g
Fett: 17,1 g
Kohlenhydrate: 41 g

*** Aktueller Bestseller aus der Kategorie: Desserts und Süßspeisen ***
[asa2 tracking_id=“gesundcoat-21″]B000UVPK18[/asa2]

Linktipps

– Rezept: Heidelbeermuffins mit Streusel
– Rezept: Pikante Cranberry Muffins
– Rezept: Schokomuffins selber machen
– Rezept: Marillenpalatschinken klassisch
– Rezept: Marillenknödel aus Erdäpfelteig
– weitere vegetarische Rezepte
– Muffins-Rezepte

Das könnte Dich auch interessieren...