1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Bewertungen, Durchschnitt: 4,33 Sterne von 5)
Gegrillter Red Snapper | Rezept

Gegrillter Red Snapper | Rezept

Red Snapper gegrillt

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 Red Snapper (jeweils etwa 700 g)
  • 120 g Butter
  • 2 EL Kapern
  • 5 Sardellenfilets
  • 2 Knoblauchzehen
  • Saft einer Zitrone
  • frische Kräuter (Thymian, Petersil, Oregano)
  • frisch gemalener Pfeffer
  • 3 EL Olivenöl, 1/4 l Weißwein, 1 TL Salz



1.) Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Zusammen mit Olivenöl, Zitronensaft, Weißwein und Salz eine Marinade anrühren. Den Red Snapper darin ca. 1 Std. marinieren.

2.) Die Kräuter, die Kapern und die Sardellen grob hacken. Weiche Butter (Zimmertemperatur) mit Sardellen, Kapern und Kräutern mit Pürierstab mixen und im Bauchraum des geschuppten, ausgenommenen Fisches verteilen.

3.) Die Fische kreuzweise einschneiden und die Einschnitte mit gehackten Kräutern füllen. Damit der Red Snapper am heißen Grill nicht anhaftet, etwas Semmelbrösel (Paniermehl) auf beide Seiten streuen.

4.) Zuerst ca. 10 Minuten pro Seite indirekt – also nicht direkt über der Glut – grillen, dann kurz über der heißen Glut cross fertiggrillen.

Zubereitungszeit: 50 Minuten

Tipp: Verwenden Sie hochwertige Grill-Briketts und verteilen sie die heiße Glut links und rechts im Kohlefach, sodass die Mitte frei bleibt. Dort stellen Sie eine Alutasse hin um den Saft aufzufangen, denn der Fisch wird direkt darüber gelegt. Sie können den Fisch auch 20 Minuten in Alufolie gewickelt im Rohr zubereiten und nur die letzten vier bis fünf Minuten direkt auf den Grill legen. So gehen Sie auf Nummer sicher, dass der Fisch innen auch wirklich durchgegart ist. Als Beilage eignen sich saftiges Weißbrot oder Rosmarinkartoffel ganz vorzüglich.

Ernährungsinfo: Der Red Snapper verfügt über aromatisches, weißes, festes Fleisch und nur wenige und große Gräten und ist daher hervorragend für die Zubereitung am Grill geeignet.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Kochbuch Fisch und Meeresfrüchte

Kochbuch und Lexikon von Fisch und Meeresfrüchten
(gebundene Ausgabe)

Dieses Buch ist ein Muß für jeden Fischliebhaber oder Hobbykoch. Es ist halb Lexikon und halb Kochbuch. Das Lexikon gibt einen umfassenden, fachlich fundierten Überblick über alle eßbaren Fische bzw. Meerestiere; die Art, wo sie herkommen und aus welcher Region bestimmte Sorten am besten schmecken.

Der einzigartige Sonderband mit Rezeptteil und Warenkunde zeigt die Bandbreite der kulinarischen Möglichkeiten, Fisch und Meeresfrüchte zuzubereiten: legendäre Klassiker der Haute Cuisine ebenso wie regional beliebte Spezialitäten: Suppen und Eintöpfe, porchieren und dämpfen, dünsten und schmoren, Ofengerichte, Pfannengerichte, grillen und räuchern, Krustentiere und Schalentiere.

Kundenrezension: “ Eines der besten Bücher zum Thema Fisch etc. überhaupt! Kein anderes Buch auf Deutsch bietet eine so umfassende Warenkunde der international angebotenen Fische mit sehr guten Fotos.“

—- Anzeige —-

Linktipps:

– Rezept: Gegrillte Hummerschwänze
– Rezept: Steckerlfisch
– Rezept: Orecchiette mit Brokkoli und gebratenen Sardinen
– Rezept: Knusprige Goldbrasse (Dorade) zu gemischtem Salat
– Rezept: gebratenes Lachssteak
– Rezept: Gegrillte Sardinen
– Gesunde Kochrezepte