Clam Chowder mit Cranberries | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (10 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 Sterne von 5)

Clam Chowder mit Cranberries

Zutaten (4 Portionen):

  • 250 g Kartoffeln (mehlig kochend)
  • 1 Glas (400 ml) Gemüsefond
  • 40 g durchwachsener, geräucherter Speck
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 200 ml Milch
  • 200 ml Schlagobers
  • 200 g Muschelfleisch (aus der Dose)
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 80 g getrocknete Cranberries
  • nach Belieben einige gegarte Venusmuscheln zum Anrichten
  • gehackte Petersilie zum Bestreuen
  • Salz, Pfeffer

Clam Chowder – die berühmte amerikanische Muschelsuppe aus Neuengland

Auch wenn die Vereinigten Staaten eine junge Nation sind, so gilt Clam Chowder, diese sämige, hochintensive Muschelsuppe mit Kartoffeln zu Recht als kulinarische Tradion. Die Muschelsuppe, die aus großen Venusmuscheln (engl. Clam), Kartoffeln, Milch und Obers gemacht wird, ist sehr cremig und ähndelt von der Konsistenz beinahe schon einem Eintopf.

Zumeist wird diese Spezialität der amerikanischen Ostküste mit Frühlingszwiebel bzw. Lauch und geräuchertem Speck zubereitet. Wir haben als Kontrast noch säuerlich-fruchtige Cranberries dazugegeben. Inspiriert hat uns ein wunderbarer Aufenthalt in einem kleinen Restaurant namens Woodman’s of Essex zwischen Boston und Cape Ann in Massachusetts. Die dort servierten Fried Dinner Platters (frittierte Muscheln!), Lobsters und steamed chowders (gedämpfte Venusmuscheln) sind eine Wucht und ein Besuch ist definitiv Pflicht für alle Liebhaber von frischem Seafood.

Hier unser Rezept für Clam Chowder mit Cranberries:

Linktipps

– Rezept: Muschelsuppe mit Safran
– Rezept: Kabeljau im Backteig
– Rezept: Gegrillte Hummerschwänze
– Rezept: Jakobsmuscheln im Speckmantel
– Fischrezepte

Foto: www.cranberries-usa.at

Das könnte Sie auch interessieren...