Tom Yam Gung Suppe | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (14 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 Sterne von 5)

Tom Yam Gung Suppe

Zutaten für 4 Portionen

    • 1 Liter Gemüsebrühe
    • 500g rohe Garnelen (Thai: Gung)
    • 200 g frische Poku-Pilze (oder Champignons)
    • 1 frischer Galgant (Thai-Ingwer)
    • 2 mittelgroße Tomaten
    • 2 Frühlingszwiebeln
    • 1 Stängel Zitronengras
    • 3 mittelgroße rote Chilischoten
    • 4 Kaffirlimettenblätter (bzw. Zitronenblätter)
    • 3 EL Limettensaft
    • 2 EL Fischsauce
    • 1/2 Teelöffel Geröstete Chili Paste
    • 2 EL Kokosmilch
    • 1 Bund frischer Koriander

    Tom Yam Gung – die säuerlich-scharfe Garnelensuppe aus Thailand

    Neben Thai Currys, gebratenen Nudeln Pad Thai, dem grünen Papayasalat Som Tam und Tom Kha Gai, der Kokosmilchsuppe mit Huhn, zählt Tom Yam Gung (ต้มยำกุ้ง – wörtlich übersetzt „gemischte Suppe mit Garnelen“) bei uns zu den beliebtesten Thai-Gerichten. Das wohl auch deshalb, weil die Suppe durch ihre Schärfe im Winter ein wärmendes Gericht ist, dank der erfrischenden Aromen von Limettensaft, Zitronengras und Kaffirlimettenblättern aber auch bei hohen Temperaturen hervorragend mundet. Für das authentische Aroma sind frische und qualitativ hochwertige Zutaten unabdingbar.

    Wir haben uns bei dem klassischen Thai-Rezept an die Variante mit Kokosmilch gehalten.



    Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com

    Linktipps

    – Rezept: Thailändischer Rindfleischsalat (Yam Nuea Yang)
    – Rezept: Fenchelcremesuppe mit Lachs
    – Rezept: Garnelencurry mit Ingwer
    – Rezept: Garnelenspieße | Rezept
    – Suppenrezepte

Das könnte Sie auch interessieren...