Hühnersuppe mit Pistaziennockerl | Rezept

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 Bewertungen, Durchschnitt: 3,88 Sterne von 5)
Hühnersuppe mit Pistaziennockerl | Rezept

Fotocredit: Alexander Seidl – alexanderseidl.com

Zutaten (für 4 Portionen):
Für die Suppe

  • 2 kg Hühnerklein (Magen, Herz, Hals, Flügerl & Karkasse)
  • 200 ml trockener Weißwein
  • 100 g Champignons
  • 1 Stück große Zwiebel mit der Schale
  • 60 g Karotten in Räder geschnitten
  • 50 g Knollensellerie
  • 40 g Lauch
  • 2 Zweige Petersilie
  • 2 Zweige Estragon oder 1 Tl Senfkörner
  • 1 Stück Gewürznelke
  • ½ Stück Lorbeerblatt

Für die Pistaziennockerl

  • 40 g Butter (weiche)
  • 20 g Pistaziencreme (ungesüßt)
  • 1 Ei 120g Grieß oder Semola
  • 8 Stück Pistazien geschält halbiert
  • 20 g Pistazien geschält gehackt
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Gesunde Hühnersuppe, toller Geschmack

Die Mär von der gesunden Hühnersuppe hat sich als Tatsache herausgestellt. Was die Volksmedizin seit Jahrhunderten weiß ist amtlich, sprich wissenschaftlich erwiesen¹: Hühnersuppe boostet das Immunsystem und hilft bei Erkältungserkrankungen und leichten Entzündungen. Die Ursache dafür sind die besonderen Inhaltsstoffe und vor allem die Kombination dieser Wirkstoffe. Die sorgt dafür, dass die Ausschüttung bestimmter weißer Blutkörperchen (sogenannte Neutrophile Granulozyten), gehemmt wird.

An sich sind Neutrophile ein wichtiger Bestandteil des angeborenen Immunsystems, doch im Übermaß sorgen sie für überbordernde Symptome, typischerweise das Entzünden und Anschwellen von Schleimhäuten. Die Inhaltsstoffe der Hühnersuppe blockieren diese Reaktion wesentlich, womit die Symptome von Halsweh, Husten und Schnupfen eingedämmt werden. Der antioxidativ wirkende Eiweißstoff Cystein sowie eine beträchtliche Menge des Mineralstoffs Zink unterstützen die entzündungshemmende Wirkung noch.

Das Suppengemüse, die ungesättigten Fettsäuren und das Kalium der Pistazien erledigen bei der Bekämpfung Erkältungssymptome den Rest. Wer die Wirkung noch verstärken mag, verwendet anstatt der angegebenen Hühnerreste ein ganzes Suppenhuhn, die Beigabe von Ingwer und Kurkuma gibt dem Immunsystem zusätzlichen Schub und regt den Stoffwechsel an. Stundenlanges Köcheln (wir empfehlen 3 Stunden) auf kleiner Flamme holt alles aus den Zutaten raus und verstärkt so ebenfalls die Wirkung. Fazit: schmeckt gut, tut gut. Wohl bekomms!

*** Aktueller Bestseller ***

—–

¹ Chicken soup inhibits neutrophil chemotaxis in vitro (Rennard BO, Ertl RF et al. in Chest 2000 Oct;118(4):1150-7. doi: 10.1378/chest.118.4.1150.) PMID: 11035691

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com (bzw. Adobe Stock)

Linktipps

– Rezept: Grießnockerlsuppe mit Schnittlauch
– Rezept: Lauch-Cheddar Suppe
– Bio-Geflügel: glückliche Hühner oder faule Eier?
– Suppen-Rezepte aus aller Welt
– Gesunde Kochrezepte

Das könnte Sie auch interessieren …