Gebratene Entenbrust mit Mohnschupfnudeln | Rezept

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (51 Bewertungen, Durchschnitt: 4,61 Sterne von 5)
Entenbrust mit Mohnschupfnudeln und Zwetschkenconfit

Fotocredit: Herz As Media

Zutaten (4 Portionen):

  • 500 g mehlige (weich kochende), möglichst große Erdäpfel
  • 2 Eier
  • Pfeffer, Salz, Muskat
  • Mehl zum Bestäuben
  • 80 gr. Speckwürfel ganz fein geschnitten
  • Safranfäden
  • 2 mittelgroße Entenbrüste
  • 800 g Kohlsprossen
  • 10 g Mohn, frisch gemahlen
  • 500 g Zwetschken (Pflaumen)
  • 1 gr. rote Zwiebel
  • EL brauner Zucker
  • Salz, Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1/16 l Rotwein

Zubereitung:

1.) Zwiebel schälen und würfelig schneiden. Zwetschken (Pflaumen) entkernen und ebenfalls würfelig schneiden.

2.) Zwiebel glasig anschwitzen, Zwetschken zufügen, gut durchmischen und mit Zucker bestreuen. lles nochmals gut vermengen und – nachdem der Zucker karamellisiert ist – mit Rotwein ablöschen. Auf kleiner Flamme köcheln und reduzieren lassen.

3.) Kohlsprossen waschen und von den äußeren Blättern und dem Strunkstumpf befreien. In heißem Salzwasser etwa 5 Minuten bissfest kochen.

4.) Entenbrüste auf der Hautseite kreuzweise einschneiden und in einer Pfanne mit der Haut nach unten scharf anbraten. Danach wenden und auch die andere Seite scharf anbraten, sodass sich alle Poren schließen. Die Entenbrüste in Alufolie heben und gut eingepackt für etwa 5 – 8 Minuten (je nach Vorliebe des Fleischgarzustandes – blutig, rosa) in den auf 150°C vorgewärmten Backofen schieben.

5.) Exkurs Rezept Schupfnudeln: Die am Vortage gekochten Kartoffeln abseihen und zerstampfen bzw. mit Katoffelpresse pressen. Mit Salz, Pfeffer, Prise Muskat, und den Eiern vermengen und 20 Min. ruhen lassen. nach Belieben Safranfäden und knusprig gebratenen Speck unterheben. Auf bemehlter Arbeitsfläche mit bestäubten Händen in die richtige Schupfnudel-Form (ca. 5 cm lang, 0,5 – 1,5 cm dick) rollen und die Enden spitz zulaufen lassen. In Salzwasser köcheln bis die Schupfnudeln aufsteigen. Abseiehn und in einer gebutterten Pfanne kurz anbraten. Mit frisch geriebenem (gestoßenem) Mohn bestreuen und beiseite stellen.

6.) Entenbrüste aus dem Ofen nehmen und noch etwa 5 Minuten in der Alufolie ruhen lassen.

7.) Zwetschkenconfit mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf dem Teller saucieren. Entenbrust in etwa 1 cm breite Scheiben schneiden und auf das Confit setzen. Mit Schupfnudeln und Kohlsprossen servieren.

Schupfnudel: Knödel oder Nudel?

Schupfnudeln, mancherorts auch Fingernudeln genannt, sind ein Beilagengericht aus der österreichischen und deutschen Küche. Regional gibt es viele verschiednen Feinheiten bezüglich Rezept und Namen, allerdings basierten Schupfnudeln ursprünglich immer auf Roggen- und Weizenmehl, Ei und Wasser.

Seit es in Europa Kartoffeln gibt, gibt es die Schupfnudeln auch aus Kartoffelteig. Die Nudeln, die eigentlich Nocken sind, werden traditionell von Hand geformt. Schupfnudeln gibt es in süssen und pikanten Ausprägungen; manchmal werden sie gekocht, zuweilen anschließend auch noch in Fett gebraten bzw. rausgebacken.

Zubereitungszeit: 40 min.

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com (bzw. Adobe Stock)

Linktipps

– Mohn: Samen mit Suchtpotential
– Rezept: Weißmohn Pesto
– Rezept: Kohl-Schupfnudeln überbacken
– Rezept: Bauernente mit Mohnknödel
– weitere Geflügelrezepte
– Warenkunde: Fleisch & Geflügel

Das könnte Sie auch interessieren …