Altwiener Apfelstrudel mit Vanillesauce | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (12 Bewertungen, Durchschnitt: 3,58 Sterne von 5)

Altwiener Apfelstrudel mit Vanillesauce | Rezept

Zutaten für 8 Portionen

  • 250 g Mehl
  • 1 Eigelb
  • 2 cl Sauerrahm
  • 2 EL flüssige Butter
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • Prise Salz
  • 1 kg Äpfel, geschält, entkernt, feinblättrig geschnitten
  • 50 g Butter
  • 100 g Brösel
  • 140 g Zucker
  • 170 g Rosinen
  • abgeriebene Schale und Saft einer Zitrone
  • ½ TL Zimt
  • eine Verschlusskappe Rum
  • Butter (zum Bestreichen)
  • Staubzucker (zum Bestäuben)

Für die Vanillesauce:

  • 1 Vanilleschote
  • ½ l Milch
  • 2 Eidotter
  • 30 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker

Altwiener Apfelstrudel mit handgezogenem Strudelteig

Für den Altwiener Apfelstrudel mit Vanillesauce muss es ein selbstgemachter Strudelteig sein. Auch wenn die Zubereitung etwas zeitaufwendig ist und durchaus Geschick erfordert, so ist das Ergebnis aus dünn ausgezogenem Strudelteig umso beeindruckender. Wichtig ist, dass für die Fülle säuerliche Äpfel (z.B. Elstar, Boskop, Idared, Jonagored, Gravensteiner oder Cox Orange) verwendet werden, nur sie geben den unnachahmlichen Geschmack. Apfelsorten, die für Strudel besonders geeignet sind haben sich in Wien sogar eine eigene Bezeichnung verdient: Strudler.

Die zweite Besonderheit des Altwiener Apfelstrudels ist die Zugabe von Semmelbrösel zur Füllung und gegessen wird er – im Gegensatz zu Apfelstrudel aus Blätterteig – warm, dafür ist die dazu gereicht Vanillesauce kalt. Geheimnis gelüftet 😉

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com (bzw. Adobe Stock)

Linktipps

– Rezept: Apfelstrudel mit Cranberries
– Rezept: Wiener Apfelstrudel
– Rezept: Milchrahmstrudel
– Rezept: Apfel-Rosinen-Krapfen
– Rezept: Apfel-Zimt Kuchen
– Nachspeisen & Desserts | Rezepte

Das könnte Sie auch interessieren …