Cordon Bleu | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 Bewertungen, Durchschnitt: 4,83 Sterne von 5)

Cordonbleu auf Teller

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 4 Stk. Schnitzel (Kalb)
  • 8 Scheiben Schinken
  • 4 Scheiben Käse (Gouda, Emmentaler)
  • 2 Stk. Eier (für die Panier)
  • Semmelbrösel
  • Mehl (zum Panieren)
  • Pflanzenöl (zum Herausbacken)
  • Zitronenspalten (zum Garnieren)
  • Salz, Pfeffer

Ob Kalb oder Schwein, warm oder kalt: Schnitzel sind in allen Varianten die absolute Nummer 1 der Österreicher! Corden bleu, das mit Schinken und Käse gefüllte panierte Kalbschnitzel ist quasi die Steigerungsstufe des klassischen Wiener Schnitzels. Dabei ist der Ursprung des Rezeptes unklar, es ranken sich viele Geschichten um die Entstehung, belegt ist keine davon. Fest steht, dass der Ausdruck „cordon bleu“ im Französischen eine Metapher für hohe Kochkunst ist.

Und eine solche ist es zweifellos, wenn das gefüllte Schnitzel (anstatt Kalbfleisch kann natürlich auch Schwein, Pute oder Huhn verwendet werden) perfekt gelingt. Für die perfekte Panier die Schnitzel Cordon bleu während des Ausbackens durch Schwenken der Pfanne ständig in Bewegung halten und immer wieder mit heißem Fett übergießen, damit sie schön soufflieren.

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com (bzw. Adobe Stock)

Linktipps

– Rezept: Wiener Schnitzel mit Cranberry-Mayonnaise
– Rezept: Schnitzel in Käsekruste mit Spargel
– Rezept: Piccata Milanese
– Rezept: Gefüllter Schweinebauch
– Fleisch und Geflügel Rezepte