Sizilianische Cannoli mit Ricotta | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 Bewertungen, Durchschnitt: 4,14 Sterne von 5)

Sizilianische Cannoli mit Ricotta
Teig:

  • 250 g Mehl
  • 30 g Staubzucker
  • 50 g Butter (oder Butterschmalz)
  • 1 Ei
  • 1/2 Tl Kakaopulver
  • 30 ml Weißweinessig
  • 30 ml Marsala
  • 1 Eiweiß
  • 1 Tl Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 L hoch erhitzbares Pflanzenöl (Original-Rezept: Schmalz)

Füllung:

  • 600 g frischer Ricotta
  • 100 g Staubzucker
  • 100 g kandierte Früchte (Orangeat, Zitronat usw.)
  • 20 g gehackte Pistazien
  • geriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • 3 cl Limoncello oder Orangenlikör
  • etwas Staubzucker zum Bestäuben

Cannoli Siciliani: süße Cremerollen aus Sizilien

Waren die frittierten Teigröllchen mit Ricotta und kandierten Früchten noch vor wenigen Jahren nur versierten Italienkennern und Liebhabern sizilianischer Konditorskunst bekannt, so sind die süßen Cremerollen mittlerweile auch bei uns erhältlich. Und das ist nicht überraschend, schließlich verzaubern die süßen Röllchen mit einer Kombination aus knusprigem Teig und cremiger Füllung.

Genau genommen handelt es sich um ein Schmalzgebäck, das zuerst frittiert wird und anschließend mit einer feinen Ricottacreme gefüllt und mit Staubzucker bestreut serviert wird. Bei der Ricottafülle sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, klassisch werden aber kandierte Früchte dazugegeben. Hier unser Rezept:

Sizilianische Cannoli mit Ricotta | Rezept

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Gesamtzeit: 1 Stunde, 30 Minuten

Portionen: 16 Röllchen

Kalorien pro Portion: 0 - k.A.

Nicht gerade kalorienarm, aber eine Sünde wert: Cannoli Siciliani, süße Cremerollen aus Sizilien mit Ricotta und kandierten Früchten gefüllt.

Zutaten

    Teig:
  • 250 g Mehl
  • 30 g Staubzucker
  • 50 g Butter (oder Butterschmalz)
  • 1 Ei
  • 1 Tl Kakaopulver
  • 30 ml Weißweinessig
  • 30 ml Marsala
  • 1 Eiweiß
  • 1 Tl Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 L hoch erhitzbares Pflanzenöl (Original-Rezept: Schmalz)
    Füllung:
  • 600 g frischer Ricotta
  • 100 g Staubzucker
  • 100 g kandierte Früchte (Orangeat, Zitronat usw.)
  • 30 g gehackte Pistazien
  • geriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • 3 cl Limoncello oder Orangenlikör
  • etwas Staubzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  • 1. Alle Teigzutaten gut verkneten und 2 Stunden ruhen lassen. Teig sehr dünn ausrollen und daraus Quadrate mit 8 cm Seitenlänge ausschneiden.
  • 2. Quadrate jeweils um ein Rundholz (Stärke 3 bis 4 cm) wickeln. Die Enden mit Ei bestreichen und zusammendrücken.
  • 3. Einen Topf erhitzen, Pflanzenöl oder Butterschmalz darin zerlassen. Mit dem Holz in Pflanzenöl goldgelb frittieren. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und Holz noch in warmem Zustand herausziehen. Die Cannoli auf einem Teller mit Küchenpapier abtropfen und erkalten lassen.
  • 4. Für die Füllung zunächst die Ricotta (im Original Ricotta di pecora, also Schafsricotta) gut abtropfen lassen bzw. in einem Küchentuch aus Baumwolle langsam ausdrücken.
  • 5. Nun die Ricotta mit dem Staubzucker verrühren und für etwa eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen.
  • 6. Danach die gesüßte Ricotta durch ein engmaschiges Sieb streichen und anschließend gut mit frisch geriebener Zitronenschale, kandierten Früchten und Limoncello bzw. Orangenlikör verrühren.
  • 7. Die Ricottamasse in einen Spritzbeutel füllen und in die Teighüllen spritzen.
  • 8. Beide Enden der Cannoli mit gehackten Pistazien besträuen und die Cannoli mit etwas Staubzzucker bestäubt servieren.
  • Tipp: Es gibt Cannoliformen aus gerolltem und nicht zusammengeschweißten Blech. Sie bleiben flexibel und erleichtern später das Abnehmen der fertigen Teighüllen.

*** Bestseller aus der Kategorie: Desserts und Nachspeisen ***

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com

Linktipps

– Rezept: Persisches Baklava
– Rezept: Grüne Tortellini mit Ricottafüllung
– Rezept: Pavlova mit Beeren
– Rezept: Gebrannte Mandeln selber machen
– Nachspeisen und Desserts

Das könnte Sie auch interessieren...