Schwammerlgulasch mit Knödel | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (13 Bewertungen, Durchschnitt: 3,69 Sterne von 5)

Schwammerlgulasch mit Knödel

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 1 Spritzer Essig
  • 125 ml Sauerrahm
  • 1 TL Mehl
  • ¼ Bd. Petersilie
  • Salz und Pfeffer
  • 1 kg Schwammerln (z.B. Eierschwammerln, Steinpilze, braune Champignons)
  • 1 kleine Zwiebel oder 2 Schalotten
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Paradeisermark
  • 50 g Butter

Ein zünftiges Schwammerlgulasch mit Knödel ist in unseren Breiten ein fixer Bestandteil der Herbstküche. Wunderbar, wenn man auf selbst gepflückte Schwammerl zurückgreifen kann, aber auch mit den im Handel erhältlichen Zuchtpilzen lohnt die Zubereitung. Achten müssen Sie bei der Zubereitung darauf, dass Schwammerl nur kurze Garzeiten benötigen. Brät man sie in der Pfanne, muss die Pfanne stark erhitzt sein. Bildet sich Flüssigkeit, muss diese unter Rühren verdampfen, da die Gerichte sonst an Aroma verlieren. Fertiges Schwammerlgulasch nicht länger als einen Tag (im Kühlschrank!) aufbewahren, da die Schwammerl leicht verderben können.

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com (bzw. Adobe Stock)

Linktipps

– Rezept: Eierschwammerlgulasch
– Rezept: Rindsgulasch mit Spätzle
– Rezept: Kalbsrahmgulasch mit Nockerl
– Rezept: Veganes Kartoffelgulasch
– Rezept: Hirschgulasch
– Rezept: Brezenknödel selbst gemacht
– Hausmannskost Rezepte

Das könnte Sie auch interessieren …