Kartoffelgulasch vegan | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (11 Bewertungen, Durchschnitt: 3,64 Sterne von 5)

Kartoffelgulasch vegan

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Prise Zucker
  • 4 EL Rapsöl
  • 2 Bl Lorbeer
  • Kümmel, Majoran, Koriandersamen
  • Salz, Pfeffer
  • 800 g mehlige Kartoffeln
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 2 Stk. rote Paprika
  • 2 Stk. Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Paprikapulver (edelsüß)

Eigentlich ist veganes Kartoffelgulasch nichts besonderes, denn ein Kartoffelgulasch, oder wie es in Österreich eigentlich heißt, ein Erdäpfelgulasch, ist von Haus aus nicht nur vegetarisch (außer, es wird die deftige Wiener Version mit geschnittenen Würsten oder Speck kredenzt), sondern auch vegan, wenn man anstatt des Butterschmalzes einfach Rapsöl verwendet.

Die wichtigsten Hauptzutaten sind gute Kartoffel (Erdäpfel), hochwertiges Paprikapulver, sowie Kümmel, Lorbeer und Majoran und/oder Koriandersamen. Wer mag, kann das Gulasch noch um Räuchertofu ergänzen und/oder die Hälfte des edelsüßen Paprikapulvers durch geräuchertes Paprikapulver ersetzen.

Kartoffelgulasch vegan | Rezept

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Gesamtzeit: 40 Minuten

Portionen: 4 Portionen

Kalorien pro Portion: 0 - k.A.

Ein besonders schnelles und köstliches Rezept für ein würziges veganes Kartoffelgulasch. Schmeckt einmal aufgewärmt noch besser!

Zutaten

  • 800 g mehlige Kartoffeln
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 2 Stk. rote Paprika
  • 2 Stk. Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Paprikapulver (edelsüß)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Prise Zucker
  • 4 EL Rapsöl
  • 2 Bl Lorbeer
  • Kümmel, Majoran, Koriandersamen
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  • 1. Für das schnelle, vegane Gulaschrezept zuerst die Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden, damit sie beim Anbraten gleichmäßig bräunen. Den Paprika waschen, entkernen und würfelig schneiden.
  • 2. Nun die Zwiebelringe im Topf mit Rapsöl golden anrösten. Knoblauch mit einer Presse oder Reibe direkt in den Topf pressen/reiben und in den letzten 2 Minuten mit den Zwiebeln mitrösten. 1 EL Paprikapulver dazugeben und kurz mitrösten. Aber Vorsicht, es darf nicht zu heiß werden, sonst verbrennt das Paprikapulver und wird bitter.
  • 3. Alles mit klarer Gemüsesuppe ablöschen - restliches Paprikapulver hinzufügen.
  • 4. Jetzt die Kartoffeln, die Gewürze (Kümmel, Lorbeer, Majoran, zerstoßene Koriandersamen, Salz, Pfeffer, Tomatenmark, Zucker) und den gewürfelten Paprika in den Topf geben und unter Rühren circa 20-25 Minuten kochen lassen bis die Kartoffeln weich sind. Je nach Geschmack noch mit etwas Essig und einem Schuss Olivenöl abschmecken.
    Tipp: Durch Abkühlen und wieder Aufwärmen (zB über Nacht) wird die Sauce noch aromatischer und auch deutlich sämiger.

*** Aktuelle Bestseller aus der Kategorie: Vegetarische & vegane Küche ***
[asa2_feed tpl=“Sortable_table“ limit=“5″]1[/asa2_feed]

Linktipps

– Rezept: Gefüllte Paradeiser vegetarisch
– Eierschwammerlgulasch
– Hausmannskostrezepte
– Vegetarische Rezepte
– Vegane Ernährung und Sport: Warum das zusammen passt