Sabzi Polo – Persischer Kräuterreis | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 Bewertungen, Durchschnitt: 4,63 Sterne von 5)

Polo Sabzi - persischer Kräuterreis

Zutaten (Zutaten für 4 Personen):

  • 450 g Basmati-Reis
  • 500 g frische Kräuter (Schnittlauch, Petersilie, Koriander, Dill)
  • 1 Knolle Knoblauch
  • etwas Öl (zum B. Olivenöl)
  • 1/4 TL Safranfäden gemahlen
  • etwas Butter
  • 1/4 TL Zimt
  • Salz

Persischer Kräuterreis – Sabzi Polo

Sabzi Polo ist das traditionelle Reisgericht im Iran und wird vor allem an Nouruz, dem persischen Neujahrsfest, zubereitet. Der Kräuterreis ist auch die klassische Begleitung zu Weißfisch (das Gericht heisst dann Sabzi Polo ba Mahi), wobei zumeist Mahi Sefid (Kaspischer Kutum, also „weißer Fisch“ aus der Familie der Karpfenfische aus dem Kaspischen Meer) verwendet wird.

Es kann bei uns aber auch Lachs, Wolfsbarsch, Seebrasse und selbst Forelle oder Karpfen verwendet werden. Der Fisch kann dabei geräuchert, gegrillt, gebacken oder gebraten werden. Da der Reis der Star des Gerichts ist, sollte der Fisch aber einfach gehalten, und nicht mit Aromen überhäuft werden.

Der Reis kann, muss aber nicht mit Kruste („Tahdig“) – wie auf unserem Foto – zubereitet werden. Und noch ein Hinweis: es gibt zahlreiche Variationen bei der Auswahl der Kräutern, praktisch jede Familie schwört auf eine eigene Kräutermischung. Neben Schnittlauch, Petersilie und Koriander, können auch noch Dill und/oder Bockshornkleeblätter sowie lokale Wildkräuter verwendet werden. Außerdem können sowohl frische als auch getrocknete Kräuter verwendet werden. Und der Reis kann auch noch mit Cashewnüssen verfeinert werden. Hier also unser Rezept:

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema ***

Wenn ein Kochbuch den Betrachter schon vor dem Nachkochen der Rezepte verzaubern kann, dann ist es das von Neda Afrashi: die wunderbar ausdrucksvollen Farbfotos vermitteln ein stimmungsvolles Bild von Land und Leuten im Iran, die herrlichen Rezepte – perfekt in Szene gesetzt durch prächtige Abbildungen – geben einen ausgezeichneten Einblick in die persische Küche. Wer die Rezepte einmal probiert hat, wird nicht mehr loskommen von diesen großen und kleinen Köstlichkeiten, die zum Teil erstaunlich leicht nachzukochen sind.

Kundenrezension: „Ein wunderbares Kochbuch, authentisch und variantenreich! Die Anleitungen sind hervorragend einfach und die Informationen zu den aromatischen Schmorgerichten und deren orientalischen Zutaten lassen einem das Wasser im Mund zusammenrinnen. Die persische Küche ist eine Küche voller Farben, Düfte und Aromen, und dieses Kochbuch setzt sie gebührend in Szene. Toll!“

—- Anzeige —-

Video – wie man Sabzi Polo zubereitet

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com

Linktipps

– Rezept: Safranreis mit Kruste (Tahdig)
– Rezept: Ghormeh Sabzi (persischer Kräutereintopf mit Lamm)
– Rezept: Persischer Gurkensalat mit Minze
– Rezept: Basmatireis: Kochanleitung
– Rezept: Kabāb-e Barg
– Gesunde Kochrezepte

Das könnte Sie auch interessieren...