Rum-Kokos-Kugeln | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (9 Bewertungen, Durchschnitt: 4,11 Sterne von 5)

Rum-Kokos-Kugeln

Zutaten für ca. 20 Kugeln

  • 4 cl Espresso
  • 4 cl brauner Rum
  • 10 EL Kokosraspeln
  • 300 g zimmerwarme Butter
  • 200 g Staubzucker
  • 600 g dunkle Schokolade

Rum-Kokos–Kugeln – wer kennt sie nicht, die runden, süßen Verführer? Ein flüssiger Rum-Kern, gewälzt in feinem Kokosraspel und umhüllt von mehreren Schichten Milchschokolade, das sind die klassischen Rum-Kokos-Kugeln aus dem Supermarkt.

Aber Rum-Kokos-Kugeln lassen sich auch ganz einfach selber herstellen und der Aufwand lohnt, denn die selbstgemachten Süßigkeiten sind gerade in der Adventzeit äußerst beliebt und laufen den Vanillekipferl schon beinahe den Rang ab.

Rum-Kokos-Kugeln | Rezept

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Gesamtzeit: 21 Stunden, 15 Minuten

Portionen: ca. 20 Kugeln

Kalorien pro Portion: 0 - k.A.

Super einfaches Rezept für geniale Rum-Kokos-Kugeln. Mit einfacher Schritt-für-Schritt-Anleitung!

Zutaten

  • 300 g zimmerwarme Butter
  • 200 g Staubzucker
  • 600 g dunkle Schokolade
  • 4 cl Espresso
  • 4 cl brauner Rum
  • 10 EL Kokosraspeln

Zubereitung

  • 1. Butter mit dem Mixer schaumig aufschlagen.
  • 2. Staubzucker hinzufügen und etwas weiterrühren.
  • 3. Schokolade in einer Schüssel über Wasserdampf schmelzen (Alternative: auf kleinster Stufe in der Mikrowelle für ca. 1 Minute).
  • 4. Espresso, Rum und die geschmolzene Schokolade in die Buttermasse geben.
  • 5. Alles gut vermengen und für ca. 1 Stunde im Kühlschrank kühlen. Die Masse muss allerdings so weich bleiben, dass sie noch gut formbar ist - daher öfters prüfen, damit sie nicht zu fest wird.
  • 6. Nun mit einem kleinen Löffel Teile der Masse nehmen, zu Kugeln formen und in den Kokosraspeln wenden.
  • 7. Im Anschluss nochmals für ca. 1/2 Stunde kalt stellen und fest werden lassen.

Linktipps

– Rezept: Christstollen
– Rezept: Köstliche Vanillekipferl
– Rezept: Nougatknödel mit Nussbrösel
– Rezept: Schoko Kokosriegel – selbstgemachtes Bounty
– Rezept: Gebrannte Mandeln selber machen
– Feine Nachspeisen & Desserts