Mont Blanc – süßes Maronipüree | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (10 Bewertungen, Durchschnitt: 3,90 Sterne von 5)

Mont Blanc - süßes Maronipüree | Rezept

  • 600 g Maroni
  • 500 ml Milch
  • 200 ml Schlagobers
  • 1 Vanilleschote
  • 100 g Puderzucker
  • 50 g Kakaopulver
  • 20 ml Rum

Mont Blanc: Dessertklassiker aus süßem Kastanienpüree

Ein Dessert, reichhaltig wie eine Hauptmahlzeit: Auch wenn es nur wenige Zutaten sind, die haben es dafür in sich. Maroni bzw. Maronen zählen zu den Edelkastanien, sind aber wie ihrer Verwandten, die Esskastanien, größer uns stärker im Geschmack. Im botanischen Sinne zählen sie zu den Nüssen, sind aber längst nicht so fettreich. Sie bestehen zu 40 Prozent aus Kohlenhydrate, enthalten reichlich Ballaststoffe und unterstützen damit die Verdauung. Mit 192 Kalorien pro 100 Gramm weisen die winterlichen Leckereien ordentlichen Brennwert auf.

Mit dem Zucker und dem Schlagobers summiert sich der Dessertklassiker zur Kalorienbombe mit gut und gern 600 kcal. Mont Blanc oder Montebianco – benannt nach dem gleichnamigen Berg zwischen Frankreich und Italien – ist quasi der elegantere Bruder von Kastanienreis (Maronireis), der vor allem in Österreich, Ungarn und auch in Südtirol beliebten Süßspeise. Hier unser Rezept:

*** Bestseller aus der Kategorie: Desserts und Nachspeisen ***

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com (bzw. Adobe Stock)

Linktipps

– Rezept: Süße Maroniknödel mit Zimt
– Rezept: Sizilianische Cannoli mit Ricotta
– Rezept: Pavlova mit Beeren
– Maroni: Edelkastanien als Kraftspender
– Nachspeisen und Desserts

Das könnte Sie auch interessieren …