Prächtig-einfache Profiteroles mit Schokosauce | Rezept

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Bewertungen, Durchschnitt: 4,13 Sterne von 5)
Prächtig-einfache Profiteroles mit Schokosauce | Rezept

Fotocredit: AdobeStock

Zutaten für 12 Portionen:

Für die Profiteroles:

  • 1 Tasse Wasser (240 ml)
  • 1/2 Tasse Butter (113 g)
  • 1 Tasse griffiges Mehl bzw. Mehl Type 550 (120 g)
  • 4 große Eier
  • Prise Salz

Für die Schokosauce:

  • 1 Tasse zartbittere Schokoladenstückchen (170 g)
  • 1/2 Tasse Schlagobers (120 ml)
  • 1/4 Tasse Kristallzucker (50 g)

Profiteroles: italienische Brandteigkrapfen, französische Windbeutel

Profiteroles sind eine exquisite Köstlichkeit, die ihre Ursprünge in der französischen Patisserie hat. Das klassische Profiteroles-Rezept besteht aus luftigem Brandteig, der zu kleinen runden Bällchen gebacken wird.

Das Wort “Profiteroles” stammt aus dem Französischen und bezieht sich auf ein Gebäck aus luftigem Brandteig, das oft mit süßen Cremes gefüllt und mit Schokoladensauce übergossen wird. Es ist eine beliebte französische Dessertspezialität, die auch in vielen anderen Ländern, darunter Italien, unter dem gleichen Namen bekannt ist.

Die italienische Variante, auch bekannt als Bignè, neigt dazu, etwas größer zu sein und kann manchmal mit einer größeren Vielfalt an Füllungen wie Zabaione-Creme oder Ricotta-Creme serviert werden.

*** Aktueller Bestseller aus der Kategorie: Desserts und Süßspeisen ***

Die Zubereitung von Profiteroles erfordert etwas Geduld und Sorgfalt, da der Brandteig sorgfältig hergestellt werden muss. Die aus Wasser, Milch und Mehl bestehende Teigmasse wird so lange bei kleiner Flamme mit einem Holzlöffel gerührt, bis sich ein homogener, glatter Teigklops um diesen formt. Wer es einmal gemacht hat, wundert sich im Nachhinein über die Skepsis davor, denn schwierig ist der Teig nicht, bloß etwas ungewöhnlich in der Herstellung.

Der Vorgang des stetigen Rührens des Teiges in einem Topf wird als “abbrennen” bezeichnet, daher auch die Bezeichnung Brandteig. Dieses sogenannte Abbrennen dauert insgesamt etwa 2 bis 3 Minuten und erfordert etwas Kraftanstrengung, doch das Ergebnis lohnt allemal.

Unser Rezept lässt sich für Brandteigkrapfen, Windbeutel, Eclairs oder eben Profiteroles bzw. Bignè verwenden. Und sie lassen sich sowohl süß, als auch pikant füllen oder pur mit etwas Puderzucker oder einer köstlichen Glasur genießen. Wir wünschen viel Spaß und gutes Gelingen mit unserem Rezept für prächtig-einfache Profiteroles mit Schokosauce bzw. Bignè al cioccolato (Italien) oder Profiterole au chocolat (Frankreich).

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com (bzw. Adobe Stock)

Linktipps

– Rezept: Cremige Brandteigtorte
– Rezept: Profiteroles (Brandteigkrapfen)
– Rezept: Schoko-Palatschinken Torte
– Rezept: Einfache Erdbeer-Buttermilch-Schokotorte
– Nachspeisen und Desserts

Das könnte Ihnen auch gefallen …