Böhmische Palatschinken | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (9 Bewertungen, Durchschnitt: 4,11 Sterne von 5)

Böhmische Palatschinken | Rezept

Zutaten (für ca. 4 Portionn):
Für den Teig:

  • 150 g glattes Mehl
  • 250 ml Milch
  • 2 Eier
  • etwas Zitronenschalenabrieb
  • Prise Salz
  • Butter zum Backen

Für die Fülle:

  • 200 g Powidl
  • 50 g gemahlener Mohn
  • 1 Becher Sauerrahm
  • etwas Vanillezucker

Palačinky: Böhmische Palatschinken in der Wiener Küche

Egal ob Buchteln (buchty), Dalken (Vdolky), Kolatschen (koláče), Liwanzen (lívance), Zwetschgenknödel (švestkové knedlíky) oder eben Palatschinken (palačinky) – die Wiener Küche wäre ohne böhmische Süßspeisen undenkbar. Freilich gibt es die „Böhmische Palatschinke“ in der Form im Mutterland gar nicht. Tatsächlich hat sich die Wiener Küche einfach der Lieblingszutaten der Böhmischen Küche bedient, die da wären Mohn, Powidl und Sauerrahm und zu einer eigenen Palatschinkenkreation gemacht.

Klassisch werden Palatschinken in Böhmen, übrigens dem größten der drei Landesteile des heutigen Tschechiens (Mähren und Schlesien sind die zwei anderen) eher mit Marillenmarmelade gefüllt und mit Staubzucker bestreut serviert. Doch die Wiener lieben „ihre“ Böhmischen Palatschinken, und jedes Altwiener Gasthaus, das etwas auf sich hält, hat sie auf der Karte. Hier unser Rezept:

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com

Linktipps

– Rezept: Powidl selbstgemacht
– Rezept: Marillenpalatschinken
– Saftiger Mohnkuchen
– Rezept: Mohnpalatschinken mit Powidl
– Rezept: Mohn Palatschinkentorte mit Powidl
– Nachspeisen & Desserts | Rezepte

Das könnte Sie auch interessieren...