Marzipan-Topfenknödel mit Kirschen | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 Sterne von 5)

Marzipan-Topfenknödel mit Kirschen

Zutaten (für 4 Portionen):

    Für die Füllung:

  • 100 g Marzipan (Rohmasse)
  • 1 gestr. EL Kakaopulver
  • Für die Butterbrösel:

  • 130 g Butter
  • 160 g Semmelbrösel
  • 3 EL Zucker
  • 1 Pack. Vanillezucker
  • etwas Zimt, Staubzucker
  • Salz
    Für den Teig:

  • 250 g Magertopfen (Magerquark)
  • 50 g feiner Grieß
  • 30 g Mehl
  • 30 g zerlassene Butter
  • ger. Schale einer ½ Zitrone
  • 1 Ei und 1 Eigelb
  • Marinierte Kirschen:

  • 200 g Kirschen oder Weichseln
  • 1 Schuss Kirschwasser
  • etwas brauner Zucker

Marzipan-Topfenknödel mit marinierten Kirschen – Zubereitung:

1. Den Topfen in einem sauberen Küchentuch gut ausdrücken. Anschließend mit Butter, Zitronenschale, Ei, Eigelb und einer Prise Salz gut durchmischen. Danach Mehl und Grieß einrühren und die Masse mit Frischhaltefolie zugedeckt ca. 1 Stunde kühl stellen.

2. Marzipan in kleine Stücke schneiden und mit dem Kakaopulver gut verkneten. Aus der Masse 8 gleich große Kugeln formen.

3. Leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Die Marzipankugeln mit Topfenmasse umhüllen und zu glatten Knödeln formen. Die Knödel ins kochende Wasser legen, den Topf bis auf einen kleinen Spalt zudecken und bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen.

4. In der Zwischenzeit für die Butterbröseln die Butter erhitzen. Semmelbrösel, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Zimt einrühren und goldbraun rösten.

5. Kirschen entkernen und halbieren und mit braunem Zucker in einer Pfanne karamellisieren. Mit Kirschwasser ablöschen und vom Herd nehmen.

6. Die Topfenknödel aus dem Wasser heben und gut abtropfen lassen. Die Knödel in den Butterbröseln wälzen, mit den restlichen Bröseln und den Kirschen anrichten und mit Puderzucker bestreut servieren.

Tipp: Sollten Sie kein Kirschwasser im Haus haben, können sie stattdessen auch weißen oder braunen Rum für die marinierten Kirschen verwenden.

Und weil das Auge bekanntlich mitisst, können auch hauchdünne Karamellfäden (siehe Foto oben) als Deko zum Dessert gegeben werden. Dafür 200 g Zucker in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ohne Rühren schmelzen. 2 Minuten ruhen lassen. Einen Holzkochlöffel einölen, einen Bogen Backpapier ausbreiten. Kochlöffel so auf das Papier legen, dass der Stiel an der Pfanne anlehnt. Mit einer Gabel den flüssigen Zucker über dem Löffelstiel zu Fäden ziehen.

Zubereitungszeit: ca. 45 Min. (+ 1 Std. Kühlung des Teiges)

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** La dolce Wiener: Süße Verführungen von Apfelstrudel bis Zimtschnecken

La dolce Wiener: Süße Verführungen von Apfelstrudel bis Zimtschnecken

Sarah Wiener – ein Name, der verpflichtet. Schließlich ist Wien nicht nur die Heimatstadt der beliebten Starköchin, sondern gilt auch als die Hauptstadt der Süßspeisen. Mit diesem wunderschön gestalteten Buch verrät uns Sarah Wiener endlich ihre süßen Lieblingsrezepte und Patisserie-Geheimnisse. Von Marillenknödeln und Apfelstrudel über Sachertorte und Schwarzwälder Kirschtorte bis zu Spitzbuben und Zimtschnecken: 150 köstliche Rezepte mit brillante Rezeptfotos!

Kundenrezension: „Wunderbares Kochbuch, klassisch und doch inspirierend – für alle Naschkatzen und Genießer ein absolutes Muss.“

—- Anzeige —-

Linktipps

– Rezept: Sandkuchen mit Marzipan
– Rezept: Kirsch-Mascarpone-Creme
– Rezept: Topfenknödel mit Nuss-Brösel
– Rezept: Topfenknödel mit Ingwer-Hollerröster
– Rezept: Topfenknödel auf Erdbeer-Rhabarberkompott
– Rezept: Echt Wiener Marillenknödel
– Feine Nachspeisen & Desserts

Das könnte Dich auch interessieren...