Körperputz von innen und außen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)

Fitness im Frühling

Mit dem Beginn der Badesaison ist der beste Zeitpunkt gekommen, etwas in Sachen Fitness zu tun. Nach jedem langen Winter und der Aufbauphase im Frühjahr hat sich der Körper wieder auf Sommerbetrieb umgestellt. Wie Sie ihm dabei am besten helfen, und was Sie konkret für Leib und Seele tun können, erfahren Sie hier.

Wahre Schönheit kommt von Innen. Bevor Sie sich also in Hungerkuren stürzen, sollten Sie Ihren Körper entschlacken. Um das Gleichgewicht wiederherzustellen und die Verdauungsorgane wieder in Schwung zu bringen, muss man erst lernen, maximale Kraft aus minimaler Ernährung zu ziehen.

Rundum glücklich. Da Hautunreinheiten, übergewicht und seelischer Streß Hand in Hand gehen und Unheil bekanntlich selten alleine kommt, macht auch beim Kuren ein Gesamtpaket gegen alle oben genannten übel den meisten Sinn.

Im Zeichen des Vollmonds Der beste Zeitpunkt, um mit einer Kur zu beginnen, ist der erste Vollmond im März, da der Körper wie jedes Jahr um diese Zeit seine selbstreinigenden & heilenden Funktionen „anwirft“. Aber auch später darf auf einen guten Kurerfolg gehofft werden.

Ohne Schweiß kein Preis. Um den wintermüden Körper aufzufrischen, kommt man um schweißtreibende Tätigkeiten wohl kaum herum. Wer seine Bikinifigur wieder erringen will, muss deshalb schon im Frühjahr Crunches und Sit Up’s zu seinem täglich Brot machen. Ratsam sind außerdem Thermenbesuche, um die Leber „sauberzuschwitzen“.

Sonne macht glücklich. So oft als möglich sollte man an die Sonne gehen, denn ihre nährenden Strahlen sind gut für die Haut (in kleinen Dosen) und für die Seele. Bekanntlich steuert die Menge an Lichteinfluß die Melatoninproduktion des Körpers. Mit anderen Worten: Sonne macht glücklich!

Linktipps

– Fitness-Corner
– Fitness-Tipps

Das könnte Dich auch interessieren …