Knusprig saftige Schweinsstelze | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (10 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 Sterne von 5)

Knusprig-saftige Schweinsstelze

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 1 Zwiebel
  • 1 Lorbeerblatt
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Esslöffel Öl
  • 1 hintere Schweinsstelze (etwa 1,8 kg)
  • 1 EL Kümmel (ganz)
  • 2 + 1 TL Salz
  • 1 TL Kümmel (gemahlen)

Knusprig-saftige Schweinsstelze – so gelingt es garantiert

Das Geheimnis einer gelungenen Stelze liegt nicht am Grill oder Backrohr, sondern im Topf. Denn damit die hintere Stelze (das sind die fleischigeren) später aussen knusprig und innen saftig wird, sollte sie ein halbes Stündchen im Gewürzsud gekocht werden. Der Sud sollte die Stelze übrigens komplett bedecken, ausreichend Salz (scheuen Sie sich nicht davor zu kosten), ganzen Kümmel, ein Lorbeerblatt, sowie Zwiebel und Knoblauch enthalten. Vor dem Braten wird die Stelze kräftig mit Salz und Kümmel gewürzt. Einen besonders würzigen Geschmack bekommt die Stelze, wenn man sie zusätzlich mit Knoblauch „spickt“: Geschälte Knoblauchzehen halbieren und in die Einschnitte der Schwarte stecken.

Profi-Tipp: Die Schwarte nach dem Kochen mit einem scharfen Messer (z.B. Stanleymesser) in etwa 1 bis 1,5 cm Abstand quer zur Fleischwaser rundherum einschneiden (= schröpfen). Wichtig ist dabei, dass Sie nur die Schwarte bis zu Fettschicht einschneiden, nicht jedoch das Fleisch, da ansonsten der Saft während des Bratens austritt und das Fleisch trocken wird. Die Stelze schröpfen Sie am besten, solange sie noch warm ist, ausgekühlt wird sie zäh und lässt sich nicht gut schneiden.

Knusprig saftige Schweinsstelze | Rezept

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Gesamtzeit: 3 Stunden, 15 Minuten

Portionen: 4 Portionen

Kalorien pro Portion: 0 - k.A.

Knusprig soll sie sein, saftig sowieso - mit unserem Rezept kein Problem. Mit diesen Tipps gelingt die perfekte Schweinsstelze ganz einfach!

Zutaten

  • 1 hintere Schweinsstelze (etwa 1,8 kg)
  • 1 TL Kümmel (ganz)
  • 2 + 1 TL Salz
  • 1 TL Kümmel
  • 1 Zwiebel
  • 1 Lorbeerblatt
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Esslöffel Öl

Zubereitung

  • 1. Zwei Liter Wasser mit gemahlenem Kümmel und Salz aufkochen. Stelze ins kochende Wasser einlegen und etwa 30 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Stelze aus dem Wasser nehmen und gut abtropfen lassen. Hinweis: 3/8 l Kochsud zum Aufgießen beiseite stellen.
  • 2. Schwarte quer in Abständen von 1 bis 1,5 cm einschneiden (= schröpfen). Stelze mit Salz und ganzem Kümmel würzen. Im vorgeheizten Rohr bei 200 °C etwa 1 Stunde braten.
  • 3. Knoblauch schälen und fein hacken. Bratrückstand mit 1/8 l Kochsud aufgießen, Knoblauch und in den Saft geben und die Stelze bei 180 °C noch etwa 90 Minuten braten. Hinweis: Stelze während der letzten Stunde öfter drehen und den Saft mehrmals mit dem restlichen Kochsud aufgießen (nicht über die Stelze).


Linktipps

– Rezept: Schweinsbraten mit Kruste
– Rezept: Faschiertes mit Püree
– Rezept: Serviettenknödel
– Fleisch und Geflügel Rezepte

Das könnte Sie auch interessieren...