Kardamombullar | Rezept

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (19 Bewertungen, Durchschnitt: 4,47 Sterne von 5)
Kardamombullar | Rezept

Fotocredit: Roland Magnusson | Fotolia

Zutaten (für ca. 10 Schnecken):

Füllung:

  • 50 g Zucker
  • 40 g Butter
  • 1 EL Kardamom (gemahlen)

Teig:

    • 750 g Weizenmehl
    • 35 g Hefe
    • 100 g Zucker
    • 300 ml Milch
    • 1 TL Salz
    • 120 g Butter

Topping:

  • 1 Ei
  • 2 EL Wasser
  • Hagelzucker
  • etwas Kardamom (grob gemörsert)

Exotisch süße Versuchung aus dem hohen Norden: Kardamombullar

Wer würde den Ursprung dieser süßen Köstlichkeit mit dem exotischen Gewürz ausgerechnet in Schweden verorten? Und doch sind dort Kardamombullar, zu deutsch Kardamomschnecken, eine der beliebtesten Süßspeisen und fixer Bestandteil des schwedischen Fika (Kaffeejause). Also zumindest, wenn es keine Zimtschnecken (Kanelbullar) gibt.

Kardamom, dieses exotische Gewürz mit dem einzigartigen süßlich-scharfen Aroma mit Anklängen von Muskatnuss, Menthol und leichter Zitrusnote, stammt zwar ursprünglich aus Indien, doch haben es die Wikinger schon früh nach Europa gebracht und damit die Basis für den Siegeszug durch ganz Skandinavien gelegt.

Wie Zimt auch, zählt Kardamom (hier ist übrigens die Rede von grünem, nicht schwarzem Kardamom) zu den wärmenden Gewürzen und wirkt zudem positiv auf Magen und Verdauung.

Kardamom entfaltet sein Aroma am besten, wenn die Samen erst kurz vor Gebrauch mit einem Mörser frisch zerstoßen werden und schmeckt viel intensiver als gekaufter gemahlener Kardamom. Zwar ist das Mörsern ein kleiner Kraftakt, da die Samen ziemlich hart sind, aber der Aufwand lohnt sich definitiv!

Hier unser köstliches Rezept für aromatische Kardamombullar aus saftigem Germteig:

*** Die aktuellen Buchtipps: Desserts und Süßspeisen ***

Fotohinweis: sofern nicht extra anders angegeben, Fotocredit by Fotolia.com (bzw. Adobe Stock)

Linktipps

– Rezept: Die perfekten Zimtschnecken
– Rezept: Heiße Gewürzschokolade mit Marshmallows
– Rezept: Türkischer Baklava
– Gesunde Gewürze im Advent
– Nachspeisen & Desserts | Rezepte

Das könnte Sie auch interessieren …