Florentiner Kekse | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 Bewertungen, Durchschnitt: 4,17 Sterne von 5)

Florentiner Kekse Rezept

Für den Teig:

    • 125 g Weizenmehl
    • 1/2 TL Backpulver
    • 1 Päckchen Vanillezucker
    • 40 g Staubzucker
    • 60 g Butter (oder Margarine)
    • 1 EL Milch


Für den Belag:

  • 30 g Butter (oder Margarine)
  • 50 g Staubzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 EL Honig
  • 3 EL Obers
  • 200 g Studentenfutter
  • 50 g kandierte Früchte (Orangeat, Zitronat)
  • 1 Becher Kuvertüre (Tortenglasur Kakao)

Florentiner Kekse mit Mürbteigboden

Bekannt ist dieses süße Gebäck unter mehreren Bezeichnungen, als Florentiner Kekse, Florentiner-Plätzchen, Florentiner Gebäck, Kekse nach Florentiner Art, oder schlicht Florentiner. Lustig ist, dass sie trotz ihres Namens nichts mit der Stadt Florenz zu tun haben und in Italien auch gänzlich unbekannt sind. Die Kekse bestechen durch ihre hochwertigen Zutaten, der Belag besteht aus allerlei Nüssen, Rosinen und kandierten Früchten, dazu Honig, Obers und natürlich Kuvertüre.

Grundsätzlich sind Florentiner sind ein flaches, rundes Gebäck aus einer knusprig gebackenen Röstmasse mit geriebenen Nüssen. Als Belag dient Studentenfutter, zusätzlich können aber auch kandierte Früchte (beispielsweise Orangeat, Zitronat, Kirschen) verwendet werden. Die Unterseite wird mit zartbitter Kuvertüre überzogen oder getunkt. In Österreich und Süddeutschland sind sie mittlerweile ein traditionelles Weihnachtsgebäck, werden aber auch unter dem Jahr als Begleiter zu Tee und Kaffee gereicht. Wir haben bei unserem Rezept eine Variante mit Mürbteigboden gewählt. Gutes Gelingen!

Florentiner Kekse | Rezept

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

Gesamtzeit: 30 Minuten

Portionen: ca. 12 - 14 Stk.

Kalorien pro Portion: 0 - k.A.

Zutaten

    Für den Teig:
  • 125 g Weizenmehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 40 g Staubzucker
  • 60 g Butter (oder Margarine)
  • 1 EL Milch
    Belag:
  • 30 g Butter (oder Margarine)
  • 50 g Staubzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 EL Honig
  • 3 EL Obers
  • 200 g Studentenfutter
  • 50 g kandierte Früchte (Orangeat, Zitronat)
  • 1 Becher Kuvertüre (Tortenglasur Kakao)

Zubereitung

  • 1. Ofen vorheizen auf 170°C
  • 2. Aus Mehl, Backpulver, Vanillezucker, Milch und Butter (Margarine) einen Knetteig zubereiten. Sollte er kleben, Teig 15 Minuten kaltstellen.
  • 3. Nun den Teig etwa 4 mm dick ausrollen und Scehiben (DM 6-7 cm) ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Ca. 7 Minuten hellgelb vorbacken.
  • 4. Inzwischen für den Belag 30 g Butter (oder Margarine) mit 50 g Zucker, Vanillezucker und 1 EL Honig so lange erhitzen, bis die Masse leicht bräunlich ist.
  • 5. Obers hinzufügen und unter ständigem Rühren des Zucker auflösen.
  • 6. Studentenfutter und kandierte Früchte dazugeben und die vorgebackenen Kekse damit belegen. Dabei ca. 1 cm Rand rundherum freilassen.
  • 7. Belegte Keks nochmals für ca. 7 Minuten ins Rohr geben und fertigbacken.
  • 8. Für die Kuvertüre die Tortenglasur nach Packungsangabe im Wasserbad erwärmen und die fertig gebackenen Kekse mit der Unterseite und am Rand rundherum in die Kuvertüre tauchen.
  • 9. Auskühlen lassen und servieren.

Florentiner Kekse schmecken unwiderstehlich & sind eine tolle Geschenkidee zu Weihnachten! Für Leckermäulchen: hier unser Rezept zum selber machen.

*** Aktuelle Bestseller aus der Kategorie: Desserts und Süßspeisen ***

Linktipps

– Rezept: Lebkuchen Kekse
– Rezept: Köstliche Vanillekipferl
– Rezept: Walnuss Cranberry Muffins
– Rezept: Kanelbullar (Schwedische Zimtschnecken)
– Rezept: Zimtsterne glutenfrei
– Nüsse & Trockenfrüchte

Das könnte Sie auch interessieren...