1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 Sterne von 5)
Gefüllte Rindsrouladen | Rezept

Gefüllte Rindsrouladen | Rezept

Gefüllte Rindsrouladen

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 l Rindsuppe
  • 200 ml Rotwein (trocken)
  • Öl und 1 EL Butter
  • 5 Pfefferkörner
  • Salz, Pfeffer
  • 4 Rindsschnitzel (je ca. 200 g)
  • 8 Scheiben Frühstücksspeck
  • 4 Essiggurkerln
  • 2 EL Senf (scharf)
  • 1 Bund Wurzelgemüse
  • 1 EL Mehl


Gefüllte Rindsrouladen zählen zu den Klassikern der Wirtshausküche in Österreich. Es gibt zahlreiche Abwandlungen des ursprünglichen Rezepts. Während in Österreich die mit Senf bestrichenen Rindschnitzel klassisch mit Karotten, Gurkerl und Speck gefüllt werden, wird in Italien gerne mit Ricotta bzw. Pesto und Spinat gefüllt. Neben einer ausgezeichneten Fleischqualität (Rindschnitzel werden am besten von der Oberschale geschnitten), entscheidet auch die Sauce ganz maßgeblich den Geschmack. Wir haben in diesem Rezept Wurzelgemüse (Mirepoix) mit Karotten, gelben Rüben und Sellerie verwendet. Mit dem Rotwein bekommt die Sauce eine wunderbare Dichte, wobei sich der Alkohol gänzlich verkocht.

Gefüllte Rindsrouladen | Rezept

Gesamt: 2 Stunden

Portionen: 4 Portionen

Kalorien pro Portion: 0 - keine Angabe

Gefüllte Rindsrouladen zählen zur klassischen Wirtshausküche in Österreich. Mit diesem Rezept gelingen die gerollten Rindschnitzel perfekt!

Zutaten

  • 4 Rindsschnitzel (je ca. 200 g)
  • 8 Scheiben Frühstücksspeck
  • 2 EL Senf (scharf)
  • 1 Bund Wurzelgemüse
  • 1 EL Mehl
  • 4 Essiggurkerln
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 l Rindsuppe
  • 200 ml Rotwein (trocken)
  • Öl und 1 EL Butter
  • 5 Pfefferkörner
  • Salz, Pfeffer

So wird's gemacht:

  • 1. Die Rindsschnitzel zwischen Frischhaltefolie behutsam flach klopfen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Senf bestreichen.
  • 2. Essiggurken der Länge nach in Scheibchen schneiden.
  • 3. Wurzelgemüse schälen. 1 Karotte und ca. 15 dag vom Sellerie der Länge nacht in ca. 1 cm dicke Stifte schneiden.
  • 4. Restliches Gemüse sowie geschälten Zwiebel und Knoblauch in kleine Würfel schneiden und für die Sauce reservieren.
  • 5. Speck, Gurkerl, gelbe Rüben und Karottenstifte auf die Rindsschnitzel legen und einrollen. Die Rouladen mit Zahnstochern fixieren.
  • 6. Die Rouladen in Butter und Öl anbraten, danach wieder aus der Pfanne nehmen und in einem Bräter warm stellen.
  • 7. Im Bratrückstand restliche Gemüsewürfel, Zwiebel und Knoblauch anschwitzen. Mit Rindsuppe und Rotwein aufgießen und nicht ganz Zugedeckt ca. 1 1/2 Stunden auf kleiner Flamme weich dünsten.
  • 8. Rouladen aus dem Topf heben und warm stellen. Den Braten-Fond mit 1 EL Mehl zur Sauce eindicken, kurz aufschlagen, eventuell vor dem Anrichten passieren und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.
  • 9. Rindsrouladen mit der Sauce anrichten, dazu wird klassisch Kartoffelpüree oder aber auch Nudeln gereicht.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema *** Das Bäuerinnen-Kochbuch der Jahreszeiten. 365 Rezepte nach dem Erntekalender

Das Bäuerinnen-Kochbuch der Jahreszeiten

Die Salzburger Bäuerin und Köchin Heidi Huber legt in ihrer Küche großen Wert auf frische heimische Zutaten, die an Geschmack und Vitamingehalt einfach nicht zu übertreffen sind.

Die Verbindung von modernen Erkenntnissen aus der Ernährungslehre und überliefertem bäuerlichem Wissen macht das Buch zu einem unverzichtbaren Begleiter durchs Jahr. Genießen Sie 365 köstliche Rezepte nach dem Erntekalender!

Kundenrezension: „In diesem Buch sind wirklich regionalee Rezepte, die allesamt mit „normalen“ Zutaten der Saison auskommen. Inspirierend und Sehr nachkochenswert!“

—- Anzeige —-

Linktipps:

– Rezept: Rindsgulasch mit Spätzle
– Rezept: Rinderfiletsteak mit Gorgonzola-Pfeffer-Sauce
– Rezept: Gefüllte Kohlrouladen
– Warenkunde: Rindfleisch
– Fleisch und Geflügel Rezepte

Kave Atefie





SEO-Consultant und Gründer des unabhängigen österreichischen Gesundheitsportals gesund.co.at, das seit Jahren zu einem der beliebtesten Themenportale im deutschen Sprachraum zählt. Der Anspruch auch komplexe Themen leicht verständlich für interessierte Laien aufzubereiten wurde zum Markenzeichen des Portals.